© 2020 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Digital Life

Flut an falschen "Tenet"-Torrents ist Cyber-Sicherheitsrisiko

In der vergangenen Woche lief in vielen Ländern der neue Film "Tenet" von Regisseur Christopher Nolan in den Kinos an - auch in Österreich. Der mit Spannung erwartete Science-Fiction-Thriller sollte ursprünglich im Juli starten, wegen der Coronavirus-Pandemie wurde der Start jedoch verschoben. A

uf Torrent-Seiten tauchen unterdessen zahlreiche Angebote auf, die den Film als kostenlosen Download versprechen. Wer auf Filmgenuss hofft, wird aber in jedem Fall bitter enttäuscht werden, berichtet Torrentfreak.

Standbilder mit Verweis

"Tenet" ist momentan angeblich lediglich als falscher Torrent verfügbar. Hinter mehrere hundert Megabyte großen Dateien befinden sich lediglich Standbilder mit Verweis auf eine Readme-Datei. Darin wird auf Webseiten verwiesen, auf denen man u.a. zur Eingabe von Kreditkartendaten aufgefordert wird, zur "Verifikation".

Laut Torrentfreak seien die Downloads für Profis relativ leicht als "Fake" zu erkennen. Unerfahrene Torrent-Nutzer könnten sich durch Fälschungen aber Schadsoftware einfangen oder zu Phishing-Opfern werden.

Geisterjagd

Das "Tenet"-Filmstudio Warner Brothers hat unterdessen zahlreiche Takedown-Anfragen verschickt, sei dabei aber auf der Jagd nach Geistern, weil ja tatsächlich keine Filminhalte geteilt werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!