Digital Life
14.03.2018

Google startet in Arizona selbstfahrenden Taxi-Dienst

Die Google-Tochter Waymo hat im US-Bundesstaat Arizona einen Taxidienst mit selbstfahrenden Autos gestartet. Der Platz hinter dem Steuer bleibt bei den Fahrten frei.

Der von Waymo bereits seit längerem angekündigte vollkommen autonom fahrende Taxidienst ist in Phoenix, Arizona offenbar im kleineren Rahmen bereits gestartet, berichtet Fortune.  Auf der Konferenz South by Southwest zeigte Waymo-Chef John Krafick ein Video, in dem Passagiere bei solchen autonomen Fahrten zu sehen sind.  

Waymo testet die autonom fahrenden Chrysler Pacifica Minivans bereits seit 2016. Im vergangenen April startete die Google-Tochter in Phoenix einen Taxidienst mit den Fahrzeugen, damals saß aber noch ein Mensch hinter dem Steuer, der im Notfall eingreifen konnte.

Von November weg fuhren die Wägen dann ohne menschliche Begleitung, aber auch ohne Passagiere durch Phoenix. Nun durften offenbar die ersten Passagiere in den Fahrzeugen Platz nehmen.

Insgesamt haben die selbstfahrenden Autos der Google-Tochter bei Tests in 25 US-Städten bereits rund acht Millionen Kilometer  zurückgelegt.