Digital Life 09.04.2018

"Herr der Ringe"-Serie kostet Amazon eine Milliarde Dollar

Der Zauberer Gandalf verbindet "Der Herr der Ringe" und die "Hobbit"-Trilogie © Bild: ap

Mit der Produktion einer eigenen "Herr der Ringe"-Serie hat Amazon ein kostspieliges Projekt begonnen und muss noch dazu einige Auflagen erfüllen.

Im November 2017 hat Amazon die Fernsehrechte für "Der Herr der Ringe" erworben. Der Deal mit dem Tolkien Estate and Trust, dem Buchverlag HarperCollins und der Filmfirma New Line Cinema alleine hat dem Online-Händler 250 Millionen Dollar gekostet. Die Gesamtkosten für das Projekt dürften diese Summe noch um ein Vielfaches übertreffen, berichtet The Hollywood Reporter. Inklusive den Kosten für die Serienproduktion, u.a. inklusive visuellen Effekten, werden wohl mehr als eine Milliarde Dollar fällig.

Auflagen

Amazon muss noch dazu einige Auflagen erfüllen. Gemäß dem Deal von November muss Amazon innerhalb von zwei Jahren mit der Serienproduktion beginnen. Amazon verpflichtete sich, mindestens fünf Staffeln der " Herr der Ringe"-Serie herzustellen. "Das ist das komplizierteste Geschäft, das ich jemals gesehen habe", sagt Anwalt Matt Galsor, der den Deal von Amazon mitverhandelt hat.

Harvey Weinstein

Was Amazon obendrein drohen könnte, ist eine Klage von Bob und Harvey Weinstein. Die Filmproduzenten (letzterer unlängst im Fokus eines Sex-Skandals und der gesamten #metoo-Bewegung) haben die Macher der "Hobbit"-Trilogie verklagt, weil sie Verwertungsrechte aus der ursprünglichen "Der Herr der Ringe"-Trilogie geltend machten. Alleine aus den Einkünften des ersten "Hobbit"-Filmes flossen ihnen 12,5 Millionen Dollar zu. Dass die Brüder dieselbe Taktik gegen Amazon einsetzen werden, ist nicht ausgeschlossen.

Superhit in Aussicht

Amazon bekundet unterdessen weiterhin höchstes Interesse an der Produktion einer "Herr der Ringe"-Serie. Bei Video-Streaming-Konsumenten soll sie einen ähnlichen Hype wie "Game of Thrones" (von US-Kabel-TV-Sender HBO) auslösen und Amazon so saftige Einnahmen bescheren.

( futurezone ) Erstellt am 09.04.2018