© APA/dpa/Daniel Karmann

Digital Life
07/30/2019

Jahrelang verweigert: Musik von Tool landet auf Streaming-Plattformen

Tool hat sich bisher geweigert, ihre Musik auf Streaming-Portalen zu teilen. Das soll sich am Freitag ändern.

Die US-amerikanische Progressive-Metal-Band aus Los Angeles hat heute verkündet, ab Freitag, dem 2. August, auf Streaming-Plattformen verfügbar zu sein. „Fear Inoculum“ – ihr erstes Album seit 13 Jahren – wird ab 30. August ebenfalls online sein.  

Alle Dienste

Die Band spricht auf ihrem Instagram-Posting keinen speziellen Dienst an, daher wird weltweit vermutet, dass ihre Musik auf allen Streaming-Plattformen wie Apple Music, Spotify, Tidal oder Amazon Music Unlimited landen wird. Die Band verspricht, dass "Opiate", "Undertow", "Ænima", "Lateralus" und "10,000 Days" digital verfügbar sein werden.

Bisher war es Fans nur möglich, die Diskographie von Tool auf CD, Kassette oder Vinyl zu erwerben. Das soll sich nun ändern. Die berühmten Streaming-Verweigerer haben nun offenbar nachgegeben, vor allem, weil ihr neues Album auf dem Weg ist. Wer es bis dahin nicht erwarten kann, hier ein kleiner Vorgeschmack.