Jetpack-Flieger

Symbolbild

© EPA / CHRISTIAN BRUNA

Digital Life
10/15/2020

Jetpack-Flieger erneut bei Flughafen Los Angeles gesichtet

Schon zum zweiten Mal wurde eine Person mit einem Jetpack gesichtet, die den Flugverkehr gefährdet.

In Los Angeles gibt es wieder Jetpack-Alarm. Am Mittwoch wurde um 13:45 Ortszeit von einer Maschine der China Airlines eine Person mit einem Jetpack gemeldet, berichtet BBC.

Der Zwischenfall ereignete sich etwa 11 Kilometer entfernt vom Flughafen L.A., in 1.829 Metern Höhe. Die zuständigen Behörden wurden informiert, auch das FBI ermittelt.

Zweiter Vorfall

Bereits im September ereignete sich ein ähnlicher Vorfall. Es war in der Nähe des Flughafens L.A., in 915 Metern Höhe. Eine Person mit einem Jetpack wurde von gleich 2 Maschinen gesichtet. Es wird davon ausgegangen, dass es sich um denselben Jetpack-Piloten handelt.

Noch ist nicht klar, ob im aktuellen Fall eine direkte Gefährdung für die Passagiermaschine von China Airlines vorlag. Da der Jetpack-Pilot aber anscheinend in den Flugschneisen des Flughafens unterwegs ist, könnte es zu einem Crash kommen, der alle Passagiere des Linienflugzeugs gefährdet.

Der Flughafen L.A. gehört zu denen mit dem meisten Flugaufkommen in den USA. In Pre-Corona-Zeiten starteten und landeten wöchentlich über 1.600 Flugzeuge.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.