© AP / Charles Krupa

Digital Life
07/10/2019

Passagier filmt, wie Flugzeug-Turbine in der Luft auseinanderfällt

Ein Twitter-Video, das einen Defekt einer Maschine der US-Fluglinie Delta zeigt, verbreitet sich derzeit rasant.

Es gibt viele Dinge, die man als Passagier eines Flugzeugs nicht sehen will, wenn man aus dem Fenster blickt. Dazu zählt auch, dass die Turbine des Flugzeugs offenbar vor den eigenen Augen auseinanderfällt. Eine derartige Szene hat jedoch Twitter-Nutzer Logan Webb am Montag festgehalten. Er befand sich, mit 147 weiteren Passagieren, an Bord des Delta-Fluges 1425 von Atlanta nach Baltimore.

Rund eine Stunde nach dem Start traten offenbar die Probleme auf. Im Video ist das defekte Triebwerk zu sehen, dessen Spinner offenbar abgefallen war und vor den noch laufenden Schaufelblättern lag. Laut der Fluglinie Delta habe die Besatzung zu diesem Zeitpunkt „den Hinweis auf ein mögliches Problem mit einem der Flugzeug-Triebwerke erhalten“, zu der Ursache wollte man sich nicht äußern. Den Piloten gelang, eine knappe Dreiviertelstunde später, die Notlandung am Flughafen Raleigh-Durham International in North Carolina, niemand wurde verletzt.

„Wir haben alles gehört und gefühlt. Es war ehrlich gesagt extrem verstörend“, beschrieb Passagier Jack Leonard gegenüber ABC 11 den Vorfall. „Nachdem das Triebwerk ausgefallen war, gab es keinerlei Zweifel, dass das ein großes Problem war. Sekunden später kam bereits Rauch von hinten in die Kabine. Man konnte es riechen. Es roch wie verbranntes Metall und die Kabine begann zu vibrieren.“

Altes Flugzeug

Delta entschuldigte sich für den Vorfall und entschädigte die Passagiere mit einem Essens-Gutschein im Wert von 30 US-Dollar, den diese in Raleigh  einlösen konnten. Die Reise konnte später mit einem anderen Flugzeug fortgesetzt werden, die Passagiere kamen um 20:30 Uhr Lokalzeit in Baltimore an.

Eine mögliche Erklärung für den Vorfall könnte das hohe Alter der Maschine sein. Das betroffene Modell, eine McDonnell Douglas MD-88, war bereits seit 32 Jahren im Einsatz. Die MD-88 ist das derzeit älteste Flugzeug-Modell, das noch bei einer US-Fluglinie im Einsatz ist. Das unter Piloten als „Mad Dog“ bekannte Flugzeug genießt keinen sonderlich hohen Ruf und gilt als unbequem zu fliegen. Daher bietet Delta bereits seit geraumer Zeit finanzielle Anreize für Piloten, wenn diese bereit sind, mit der veralteten Maschine zu fliegen. Die MD-88 soll spätestens 2020 außer Dienst gestellt werden.