CHINA-HEALTH-VIRUS

© APA/AFP/NICOLAS ASFOURI / NICOLAS ASFOURI

Digital Life
03/04/2020

"Schulfrei durch Coronavirus": Neue Kettenbriefe auf WhatsApp

Die Aufregung rund um das Coronavirus wird vielfach für Fake-News auf verschiedenen Messenger-Diensten ausgenutzt.

"Arbeits- und Schulfrei durch Coronavirus ab Dienstag den 03.03.2020 für alle Bürger und Bürgerinnen in Deutschland! Mehr zum Artikel findest du hier: ..." So lautet ein Kettenbrief, der aktuell auf WhatsApp die Runde macht. Von der Textnachricht kursieren verschiedene Versionen, bei denen Stadt, Land und Region angepasst sind.

An den kurzen Text ist ein Link angehängt. Klickt man auf den Verweis, wird einem ein lustiges Bild angezeigt, schreibt Mimikama. Das Bild zeigt einen Affen mit erhobenen Mittelfinger. Es handelt sich also um einen Scherz. Der Inhalt des Kettenbriefes ist natürlich Unfug. Dennoch sollte vom Versenden und Weiterleiten solcher Kettenbriefe Abstand genommen werden.

In diesem Fall führt der kryptische Link glücklicherweise lediglich zu einem Spaß-Foto. Grundsätzlich sollte man allerdings nicht auf derartige, unbekannte Verweise klicken. Es könnte sich auch um eine Website handeln, die Malware in Umlauf bringt und das Endgerät befällt.

Verlässliche Informationen über Coronavirus

Wer derartige Schreiben über WhatsApp bekommt, sollte sie löschen und keinesfalls weiterleiten. Aktuelle akkurate Informationen zum Virus sowie zum Umgang damit gibt es auf der Webseite des Innenministeriums sowie unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 555 621. Wer Symptome aufweist und befürchtet, erkrankt zu sein, soll zu Hause bleiben und die Gesundheitsnummer 1450 wählen.

Auf der Website der Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) werden Fragen rund um den Virus beantwortet. Zudem ist dort eine lange Liste an Meldestellen, an die man sich im Verdachtsfall wenden kann, aufgeführt.