© Wien Energie

Digital Life
07/07/2020

Solarenergie-Rekord in Wien dank Wetter im Frühjahr

Zwischen Jänner und Ende Juni wurde in Wien so viel Sonnenenergie erzeugt wie noch nie, meldet Wien Energie.

Die Produktion von Solarstrom konnte im Vergleich zu 2019 um 60 Prozent gesteigert werden und betrug im ersten Halbjahr 2020 13.800 Megawattstunden, heißt es seitens Wien Energie. Grund dafür ist einerseits der Ausbau der Photovoltaik-Anlagen, aber auch das Wetter: Vor allem im Mai liefen die Anlagen auf Spitzenleistung. Seit Jahresbeginn gibt es aber auch 27 neue Anlagen mit 16 Megawatt.

Die Solarkraft ist wesentlich, um den Klimaschutz in der Stadt voranzutreiben. Für das zweite Halbjahr haben wir bereits weitere Solar-Projekte mit mehr als 10 Megawatt in der Pipeline. Dach für Dach, Fläche für Fläche machen wir Wien so zur Sonnenstadt“, sagt Michael Strebl, Geschäftsführer von Wien Energie.

Derzeit gibt es rund 230 Photovoltaikanlagen in Wien von Wien Energie. Die installierte Leistung liegt bei knapp 50 Megawatt. Das entspricht einer ausgebauten Fläche von rund 750.000 Quadratmetern oder mehr als 100 Fußballfeldern. Bis 2030 will Wien Energie Sonnenstrom mit einer Leistung von 600 Megawatt erzeugen.