Representations of the virtual currency Dogecoin are seen in this illustration taken

© REUTERS / DADO RUVIC

Digital Life

Tesla akzeptiert Dogecoin, Währung steigt rasant

Während die meisten Kryptowährungen in den vergangenen Tagen herbe Verluste hinnehmen mussten, verzeichnete eine digitale Währung einen rasanten Kursanstieg. Die Spaßwährung Dogecoin ist in den vergangenen 24 Stunden um einen zweistelligen Prozentbereich gestiegen - aktuell um rund 13 Prozent.

Dogecoin in den vergangen 7 Tagen

Tesla-Shop akzeptiert DOGE

Der Grund dafür liegt - wieder einmal - bei Tesla-CEO Elon Musk. Er hat nämlich bekannt gegeben, dass einige Tesla-Artikel nun mit Dogecoin bezahlt werden können. Vor der Ankündigung notierte Dogecoin bei rund 0,1751 Dollar. Danach stieg die Währung auf 0,2028 Dollar. Derzeit liegt sie bei etwa 0,1950 Dollar.

Dogecoin wird allerdings nur im Tesla-Shop akzeptiert, in dem Merchandise-Artikel gekauft werden können. Bei seinen Fahrzeugen akzeptiert Tesla die Spaßwährung nicht.  

Tesla-Merch mit Dogecoin bezahlen

Ein Blick in den US-Tesla-Shop zeigt, dass dort etwa das "Cyberquad for Kids" ausschließlich mit der Spaßwährung gekauft werden kann - 12.020 DOGE will Tesla dafür haben. Im britischen Tesla-Shop kann beispielsweise eine Kaffeetasse oder ein kleines Tesla-Modell nur mit Dogecoin bezahlt werden.

Im österreichischen Tesla-Shop können etwa eine Haube für 205 DOGE oder ein Paar Socken für 210 DOGE gekauft werden. Auch ein Telsa-Dekanter kann hierzulande für 825 DOGE erstanden werden.

Screenshot aus dem österreichischen Tesla-Shop

Hoher Energieverbrauch durch Kryptowährungen

Vor einigen Monaten hatte der US-Elektroautobauer für Aufsehen gesorgt, weil die Tesla-Autos plötzlich auch gegen Bitcoin gekauft werden konnten. 49 Tage später machte Tesla kehrt und akzeptierte keine Bitcoins mehr. Elon Musk begründete damals den Bitcoin-Ausstieg mit dem hohen Energieverbrauch der Kryptowährung.

Das Energieaufkommen durch Dogecoin ist wesentlich geringer, was auf den niedrigeren Kurs zurückzuführen ist. Dennoch setzt auch Dogecoin auf den energieintensiven Proof-of-Work-Prozess, um Transaktionen zu verifizieren.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare