© APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI / BRENDAN SMIALOWSKI

Digital Life
01/21/2019

Uber arbeitet an selbstfahrenden Scootern und Fahrrädern

Statt E-Scooter und E-Bikes von Menschen einsammeln zu lassen, sollen diese bei Problemen selbst zurückfahren.

Fahrtdienst Uber arbeitet offenbar nicht nur an selbstfahrenden Autos, sondern will auch Fahrräder und Scooter autonom fahren lassen. Das geht aus einer Job-Ausschreibung hervor, die 3D-Robotics-CEO Chris Anderson auf Twitter veröffentlicht hat. Demnach sollen E-Bikes und E-Scooter des Unternehmens künftig selbstständig zu Ladestationen fahren können. Bislang müssen die Gefährte von Uber-Mitarbeitern eingesammelt und aufgeladen werden, wenn diese keinen Akku mehr haben.

Selbstfahrende Fahrräder und Scooter würden diesen Kostenfaktor erheblich reduzieren. Uber hat bereits Fahrräder mit Wechsel-Akkus und Wartungssensoren angekündigt, wodurch diese rascher wieder in Betrieb genommen werden können. Dennoch müssen die Gefährte weiterhin von Menschen aufgespürt und gewartet werden. E-Scooter-Konkurrenten Lime und Bird setzen unterdessen auf Vertragsbedienstete, die auf Provisionsbasis für das Einsammeln und Laden der Gefährte bezahlt werden.

Die neue Uber-Abteilung soll den Namen „Micromobility Robotics“ tragen und wird in Ubers Tochterfirma Jump eingerichtet. Uber hat den Anbieter Jump im Vorjahr für rund 200 Millionen US-Dollar übernommen und baut diesen zu einem E-Bike-Anbieter, der mit Ofo und Mobike in Konkurrenz treten soll, aus.