© Lockheed Martin

Digital Life

US-Militär schießt mit Laser mehrere Raketen ab

Die US-Luftwaffe ist dem Ziel, Kampfjets mit Laserwaffen auszustatten, einen Schritt nähergekommen. Wie die US Air Force mitteilte, ist es gelungen, mehrere Raketen mit einem Laser abzuschießen. Die Laserwaffe des US-Militärs hat dabei vom Boden aus, Raketen in der Luft neutralisiert.

Künftig soll das Shield (Self-Protect High Energy Laser Demonstrator) genannte Waffensystem portabel eingesetzt werden können. Auch Kampfjets sollen in der Zukunft mit der Laserwaffe ausgestattet werden. Geplant ist, dass Shield 2021 erstmals auf einem Kampfjet erprobt wird.

Das Lasersystem für die Kampfflugzeuge besteht aus drei Komponenten. Das Zielleitsystem wird vom Rüstungskonzern Northrop Grumman entwickelt. Boeing baut das Gehäuse, das die Energieversorgung und Kühlung für den Laser enthält. Der Rüstungskonzern Lockheed Martin hat 2017 den Auftrag des US-Militärs erhalten, den eigentlichen Laser zu entwickeln.

Laut Lockheed Martin soll der Laser primär zur Abwehr von Boden-Luft- und Luft-Luft-Raketen genutzt werden. Dass der Laser auch als Angriffswaffe erprobt werden wird, ist laut Rüstungsindustrie-Analysten aber sehr wahrscheinlich.

Die Stärke des Lasers ist noch nicht bekannt. Aufgrund der Platz- und Gewichtslimitationen eines Kampfjets, wird der Laser für die US Air Force vermutlich zwischen 20 und 40 Kilowatt-Leistung haben.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare