Digital Life
05.07.2018

Video zeigt selbstgebastelte Nerf-Bazooka

© Bild: Screenshot/YouTube/Ryan&David

Nerf ist bekannt für überdimensionierte Knarren mit Schaumstoffpfeilen. Eine Eigenbau-Bazooka lässt die Teile winzig aussehen.

Auf ihrem YouTube-Kanal haben die beiden Bastler Ryan und David eine selbstgemachte Nerf-Bazooka präsentiert, die alle Kreationen der echten Nerf-Firma winzig aussehen lässt, wie gizmodo berichtet. Das Gerät ist 1,20 Meter lang und verschießt Pfeile, die aus den bekannten Schaumstoff-Schwimmhilfen in Schlangenform angefertigt wurden, mit einem Durchmesser von 6,35 Zentimeter. Statt mit Federn oder Druckluft werden die Schaumgeschosse durch Sprengstoff angetrieben.

 

Dementsprechend schlecht sehen nach einem Treffer auch die Ziele aus, die von den beiden Erfindern im Video beschossen werden. Eine Xbox 360, eine Wassermelone und eine Keramikbüste werden mit der Nerf-Bazooka komplett zerstört. Dabei geben aber auch die Schaumstoffpfeile den Geist auf. Zudem tragen auch die Schützen bei ihren ballistischen Experimenten einige kleinere Abschürfungen davon.