Trump würde man alles zutrauen

© APA - Austria Presse Agentur

Digital Life
06/20/2020

Wegen Trump-Postings: The North Face stoppt Werbung auf Facebook

Die aufgrund ihrer Outdoor-Mode bekannte Marke The North Face schaltet keine Facebook-Werbung mehr.

The North Face hat sich als erste große Marke dem Aufruf von US-Bürgerrechtsorganisationen, aus Protest keine bezahlte Werbung mehr bei Facebook zu schalten, angeschlossen. „Wir sind dabei“, so The North Face auf Twitter.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Bei der Protestaktion geht es um Facebooks umstrittenen Umgang mit rassistischen, hetzerischen und manipulativen Inhalten. So hatte Mark Zuckerberg etwa verhetzende Aussagen von US-Präsident Donald Trump stehen lassen, obwohl sich selbst die Facebook-Mitarbeiter dafür ausgesprochen hatten, hier einzuschreiten.

Unter #StopHateforProfit gibt es jetzt in den USA eine eigene Kampagne, die Facebook da treffen könnte, wo es wirklich weh tut: Werbeerlöse sind für das Soziale Netzwerk nämlich die wichtigste Einnahmequelle.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.