Natalia Taylor in "Bali" - oder einer Badewanne bei Ikea

© Instagram

Digital Life
02/14/2020

YouTuberin legt Fans rein: "Bali-Urlaub" fand bei Ikea statt

Bei Instagram gepostete Urlaubsbilder von Natalia Taylor wurden eigentlich im Möbelhaus aufgenommen.

So leicht kann man auf Instagram etwas vortäuschen, was eigentlich niemals geschehen ist: Wie ein Traumurlaub auf der indonesischen Insel Bali. Das ist die Pointe eines Streichs von Natalia Taylor.

Die YouTuberin wollte testen, ob ihre Fans bemerken, dass ein angeblicher Urlaub gar nie stattgefunden hat. Die Motive für den Inselaufenthalt lieferten die Schauräume einer Ikea-Filiale.

Preiszettel im Hintergrund

Wie Taylor in einem Video dokumentiert, besuchte sie das Möbelhaus mitsamt einer Fotografin und versuchte sich in Szene zu setzen, ohne allzuviel Aufmerksamkeit zu erregen oder gar hinausgeworfen zu werden. Bei der Wahl der Motive wurden absichtlich Hinweise im Bild belassen, die genauen Beobachtern verdächtig erscheinen könnten. So sieht man etwa Preiszettel, kleine Ikea-Schriftzüge oder ein Ikea-Tablet auf den Instagram-Bildern.

Geschickte Illusion

Um die Geschichte des Bali-Urlaubs realistischer zu machen, hatte Taylor zuvor ein Video veröffentlicht, in dem sie ein neues Kleid präsentierte, dass sie für "einen Urlaub" gekauft hatte. Außerdem leitete Taylor ihren Fake-Urlaub mit Stories ein, die Flugzeugfensterfotos sowie ein Video vom Flughafen in Bali zeigten. Diese Inhalte ergatterte die YouTuberin einfach im Internet. Am Ende schöpfte fast keiner von Taylors Instagram-Followern Verdacht.