© Twitter @drgeraldfg

Digital Life

Coronavirus: Influencer bringt Urlaubsflieger zum Umkehren

Der Influencer Potok Philippe hatte mit einem Marketing-Scherz versucht, einen viralen Hit zu landen. Er war mit einem Flugzeug von Tornonto nach Jamaika unterwegs gewesen, als er aufstand und verkündete, er habe sich möglicherweise mit dem Coronavirus infiziert. Daraufhin statteten die Flugbegleiter ihn mit Schutzkleidung aus und isolierten ihm im hinteren Teil der Kabine. Der Flieger musste auf halber Strecke umkehren. Nach der Landung fand man keine Anzeichen für eine Infizierung bei Potok.

Potok bestreitet allerdings, direkt von einer Infizierung mit dem Coronavirus gesprochen zu haben. Er sei aufgestanden, habe sich selbst mit dem Smartphone gefilmt und verkündet: "Ich bin gerade aus der Hunan-Provinz zurückgekehrt, der Hauptstadt des Coronavirus - und ich fühle mich nicht besonders gut", sagte der Influencer gegenüber Global News. Er sei ein Musiker und habe versucht, mit seinem Video Werbung für sich zu machen.

Das Coronavirus wurde tatsächlich in der Stadt Wuhan, nicht Hunan, erstmals diagnostiziert. Seither haben sich weltweit etwa 25.000 Menschen mit dem Virus infiziert, die Zahl der Toten liegt bei 490. 

Meine Ignoranz tut mir Leid

Der hält die Reaktion für übertrieben, gab aber gegenüber City News zu, dass die Aktion unglücklich war: "Meine Ignoranz tut mir sehr Leid, ich habe nicht verstanden, dass es sich um eine Epidemie handelt. Retrospektiv war es wahrscheinlich nicht die beste Entscheidung". Er fliege mehrmals im Jahr nach Jamaika und habe immer wieder versucht, mit solchen Aktionen Aufmerksamkeit zu erregen. Dieses Mal hätte allerdings niemand gelacht. Als er aus dem Flugzeug geführt wurde, sei er ausgebuht worden.

Nun muss sich Potok wegen Unruhestiftung vor Gericht verantworten, die Mitreisenden können ebenfalls Anzeige gegen ihn erstatten. Die betroffene Airline WestJet entschuldigte sich bei den 243 Fluggästen, das Personal habe das Protokoll für Infektionskrankheiten befolgt. Westjet musste zwei Flüge canceln, die Passagiere konnten am darauffolgenden Tag nach Jamaika fliegen. Potoks Instagram-Profil mit knapp 35.000 Followern ist derzeit auf "Privat" gestellt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!