Games
15.11.2018

Spieleklassiker Command & Conquer kommt als 4K-Remake

Electronic Arts hat angekündigt, dass nicht nur das erste C&C neu aufgelegt wird, sondern auch das hochgelobte Red Alert.

Es gibt zwei Arten von Strategiespiel-Fans: Die, die mit Command & Conquer groß geworden sind und der abtrünnige Rest. Für die erste Gruppe hat EA jetzt angekündigt, den Spieleklassiker in einer überarbeiteten Version neu aufzulegen.

Command & Conquer, das 1995 erschienen ist, kommt als 4K-Remake. Und weil EA schon dabei ist, wird auch das ein Jahr später erschienene Red Alert in 4K neu aufgelegt, das für viele Fans das beste Spiel der Serie ist. Die zwei Games werden zusammen in einer C&C-Remastered-Sammlung erscheinen. Auch die drei Zusatzpacks zu den Spielen werden enthalten sein.

Ohne Mikrotransaktionen

Um möglicher Kritik vorzubeugen, hat EA in einem Blogeintrag gleich verkündet, dass es keine Mikrotransaktionen in der Sammlung geben wird. Auch ein weiterer, potenzieller Kritikpunkt wird angesprochen: Das Erbe der legendären Spieleserie. Damit C&C auch in 4K das „gute alte“ C&C bleibt, wurde Petroglyph Games angeheuert. Bei dem Spielestudio sind viele frühere Angestellte von Westwood Studios untergekommen, dem damaligen Macher von Command & Conquer.

Diese Vorsicht ist berechtigt, schließlich hat es sich EA mit den hartgesottenen Fans der Strategiespiel-Serie verscherzt, als das Mobile Game Command & Conquer Rivals angekündigt wurde.

Wann die Remastered-Sammlung erscheinen wird, ist noch unbekannt. Das Projekt ist in einer frühen Phase, bisher gab es nur Besprechungen. An der tatsächlichen Umsetzung wurde noch nicht begonnen.