Heuer trifft man sich nicht zum Zocken in Köln, dafür aber virtuell

© EPA / SASCHA STEINBACH

Games
08/27/2020

Spielemesse Gamescom startet heute digital: So kann man teilnehmen

Ab heute Abend gibt es Live-Streams und Spiele-Demos für zuhause. Ein Highlight ist dabei die Indie Arena Booth.

von Franziska Bechtold

Heuer ist alles anders, auch beim Gaming. Europas größte Videospiele-Messe wird in diesem Jahr keinen Besucherrekord hinterherjagen, zumindest nicht vor Ort in Köln, wo die Veranstaltung seit 2009 zu Hause ist.

Nachdem die deutsche Bundesregierung aufgrund der Corona-Krise Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August verboten hat, mussten die Veranstalter sich etwas neues für die Hunderttausenden erwarteten Spiele-Fans überlegen. Umgesetzt wird die virtuelle Messe mit der Plattform gamescom now.

"Opening Night Live" ab 19.30 Uhr

4 Tage lang wird es hier kostenlose Inhalte geben, wenn man sich registriert. Den Anfang macht die Eröffnungsshow „Opening Night Live“ heute ab 19.30 Uhr, moderiert von Geoff Keighley. Verfolgen kann man sie auf Youtube und Twitch.

Keighley hat bereits verraten, dass man eine Demo zu "Ratchet & Clank: Rift Apart" sehen wird sowie Trailer für "Medal of Honor: Above and Beyond". Zudem wird Microsoft "Wasteland 3", "Age of Empires 3" und "Destiny 2: Beyond Light" zeigen. Activision ist mit "Call of Duty: Black Ops – Cold War" vertreten und Blizzard zeigt die "WoW"-Erweiterung "Shadowlands". Insgesamt werden 18 Publisher bei der Eröffnung dabei sein, darunter auch Warner Bros. Games und das erst kürzlich angekündigte Action-Game "Gotham Knights". 

Die Sendung "gamescom Studio" findet gleich danach statt und bietet jeweils Freitag, Samstag und Sonntag Interviews mit Entwicklern und Details zu den Neuankündigungen. Mit dabei sind unter anderem Ubisoft mit "Assassin's Creed Valhalla" und "Watch Dogs Legion" und Bethesda (beide sind mit eigenen Twitch-Streams vertreten), EA mit "Fifa 21", Bandai Namco mit "Cyberpunk 2077", Square Enix mit "Outriders" und Take-2 Interactive mit "NBA 21K" und "Mafia: Definitive Edition".

Nintendo, Capcom, CD Project Red und Konami glänzen hingegen mit Abwesenheit. Das Programm kann auf der Gamescom-Webseite abgerufen werden.

Community-Events und Spiele-Sessions

Normalerweise tummeln sich die vielen Menschen nicht vorrangig wegen Trailern und Interviews in den viel zu vollen Messehallen, sondern um Spiele vor ihrer Veröffentlichung auszuprobieren und um Gleichgesinnte zu treffen. Auch dafür haben die Veranstalter eine Lösung gefunden. Über Steam werden einige Demo-Versionen der Gamescom-Spiele zur Verfügung stehen.

Versprochen werden zudem Community-Inhalte zu Cosplay, Retro-Gaming und ein Angebot für Familien. So wird es den Cosplay-Contest, Musik-Acts und Workshops digital geben. Die eSport-Turniere zu "League of Legends" und "Forza Motorsport 7" kann man ebenfalls über gamescom now verfolgen.

Jede Booth der Indie Arena ist eine kleine Welt 

"Spielbare" Indie Arena Booth

Die riesige Indie Arena Booth ist inzwischen nicht mehr von der Gamescom wegzudenken und hat sich mit ihrem digitalen Angebot in diesem Jahr selbst übertroffen. Ein Besuch in der Booth wird virtuell "nachgespielt". Nach dem Login erstellt man einen Avatar, mit dem man durch die einzigartig gestalteten Spiele-Stände spazieren kann. Navigiert wird wie bei einem "Point & Click"-Adventure mit der Maus.

So kann man die ausgestellten Spiele ausprobieren und über die Chat-Funktion mit anderen Besuchern und den Entwicklern sprechen, die sich gerade am selben virtuellen Stand befinden. Klickt man auf eine Telefonzelle, kann man direkt dem Discord-Kanal der Entwickler beitreten, wo regelmäßig Fragerunden stattfinden.

Eine Übersicht der 195 ausgestellten Spiele findet man hier. Die virtuelle Booth wird heute um 22 Uhr geöffnet.

Neue Konsolen-Infos? 

Eigentlich wäre es jetzt an der Zeit, dass Sony und Microsoft mit einem Datum und Preis für ihre neuen Konsolen herausrücken. Während die digitale Gamescom heuer ganz im Zeichen der nächsten Generation steht, halten sich die beiden Hersteller weiterhin bedeckt. Dass neue Inhalte gezeigt werden, die für PS5 und Xbox Series X verfügbar sein werden, wird aber zumindest bei den Fans für genug Vorfreude sorgen.

Nach den Registrierungen für Gamescom now und die Indie Arena Booth kann man von heute Abend bis Sonntag, 30. August, auf die Inhalte der Gamescom 2020 zugreifen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.