myfuzo
21.11.2018

futurezone-Redakteurin gewinnt Journalistenpreis

Unsere Kollegin Barbara Wimmer gewinnt die Online-Kategorie des Journalistenpreises WINFRA der Wiener Stadtwerke.

Die Wiener Stadtwerke haben Dienstagabend zum neunten Mal den WINFRA für herausragende Beiträge zum Thema Wiener Infrastruktur vergeben. Die futurezone-Redakteurin Barbara Wimmer konnte sich mit ihrem Artikel "Wie das Fernkältenetz von Wien funktioniert" (siehe unten) den Preis in der Kategorie "Online" sichern. Daneben wurden auch in den Bereichen Print, Hörfunk/TV, Online und Pressebild Auszeichnungen vergeben, zudem ein Sonderpreis der Jury. Die übrigen PreisträgerInnen sind Marietta Adenberger vom Standard, Gilbert Novy vom Kurier, Tessa Prager von News und Christoph Seibel vom ORF.

Die Gewinner wurden von einer unabhängigen Jury ermittelt, die PreisträgerInnen dürfen sich jeweils über einen Geldpreis in Höhe von 3.000 Euro freuen. „Nicht allen Menschen ist bewusst, wie viel Arbeit hinter einer funktionierenden Infrastruktur steckt. Umso mehr freut es mich, dass immer mehr Journalistinnen und Journalisten die Themen Infrastruktur und Daseinsvorsorge in aufklärerischer, informativer und manchmal auch witziger Art aufgreifen und verständlich machen“, so Stadträtin Ulli Sima bei der WINFRA-Gala.