© futurezone

Aus der Redaktion
02/11/2019

Neue Rubrik: Frag die futurezone

LeserInnen fragen, wir antworten. Wer ein technisches Problem oder eine technische Frage hat, kann sich künftig direkt an uns wenden.

von Claudia Zettel

Unsere Leserinnen und Leser sind uns das Wichtigste, wir wollen Themen aufgreifen, die interessieren und die einen Mehrwert bieten. Daher haben wir über die vergangenen Monate bereits verstärkt auf Erklärstücke in unserer Berichterstattung gesetzt. Gerne wollen wir aber noch stärker darauf eingehen, was die User, die uns täglich besuchen, bewegt.

Deshalb gibt es ab sofort die neue Rubrik “Frag die futurezone”. Wer eine Frage rund um unsere Themengebiete hat, kann uns diese schicken und wir werden versuchen, sie bestmöglich zu beantworten.

Ich habe 500 Euro und suche einen Laptop, mit dem ich Videos bearbeiten kann. Welche Geräte würdet ihr empfehlen? Wie werde ich Geburtstagseinträge in meinem Google-Kalender los? Kann man ohne Google leben? Oder: Wie kann ich die Geschwindigkeit meines Internet-Anschlusses feststellen? In der Rubrik „Frag die futurezone“ wollen wir künftig ausgewählte Fragen zu Tech-Themen beantworten und für euch recherchieren.

Stellen könnt ihr sie entweder hier in den Kommentaren – das hat den Vorteil, dass sich auch andere Nutzer mit Tipps zu Wort melden können  - oder mit einer E-Mail an die Adresse redaktion@futurezone.at - Betreff: “Frag die futurezone.

Zum Auftakt unserer neuen Serie beantworten wir auch gleich die erste Frage eines Nutzers, der sich bei uns per Mail gemeldet hatte. Er hat sich gefragt, warum heute alle Smartphones so groß sind, und ob es auch kleine Geräte gibt, mit denen man glücklich werden kann. Die Antwort findet ihr hier: