© Thomas Prenner

Netzpolitik
05/25/2019

Google erinnert per Push-Nachricht auf Handys an EU-Wahl

Der Suchmaschinenkonzern verschickte am Samstag Notifications auf die Handys der Österreicher, um daran zu erinnern, wählen zu gehen.

Smartphone-Nutzer in ganz Österreich bekamen Samstagfrüh eine Push-Nachricht von Google auf ihr Handy geschickt. In der Notification mit dem Titel “Morgen ist Wahltag” erinnert der Suchmaschinenkonzern darin an die morgen stattfindende EU-Wahl.

Öffnet man die Benachrichtigung, kommt man auf die Google-Suche mit dem voreingestellten Suchbegriff “europawahl - wahlhilfe #Österreich”. Dort werden Fragen zur bevorstehenden Wahl beantwortet, wie etwa wo man wählen kann, ab welchen Alter man wahlberechtigt ist, oder welche Dokumente benötigt werden. 

International angepasst

Wie etwa über Twitter nachzulesen ist, wird die Benachrichtigung in ganz Europa verschickt. Dabei ist das Datum auch dem jeweiligen Land angepasst. In Großbritannien, wo etwa schon am Donnerstag gewählt wurde, kam die entsprechende Notification am Mittwoch auf den Handys an. 

An wen genau die Erinnerung verschickt wurde, ist etwas unklar. Der futurezone meldeten etwa Nutzer von verschiedenen Android-Versionen (Pie und wesentlich ältere), dass sie eine entsprechende Nachricht erhalten haben. Auch an iOS-User, die die offizielle Google-Such-App installiert haben, ging die Erinnerung. Manche User berichten aber auch davon, nichts bekommen zu haben.

Suchtrends

Erst kürzlich veröffentlichte Google auch Trends, wonach die Österreicher im Zusammenhang mit der EU-Wahl suchen. Die meistgesuchte Frage ist demnach etwa “Wofür stehen die Parteien bei der Europawahl?”, gefolgt von “Wo kann ich wählen gehen Europawahl?”. Die meistgesuchte Kandidatin ist demnach Claudia Gamon der NEOS, dahinter folgen Karoline Edtstadler (ÖVP) und Othmar Karas (ÖVP).