© Doogee

Produkte
03/06/2020

Akku von 140-Dollar-Smartphone soll 14 Tage halten

Das Doogee N100 soll mit seinem 10.000-mAh-Akku auch beim Spielen 20 Stunden lang laufen.

Der Smartphone-Hersteller Doogee hat sich auf besonders robuste Handys spezialisiert. Sein neuestes Modell, das N100, bekommt daher einen Akku mit einer Kapazität von 10.000 mAh. Um das einzuordnen: Das neue Samsung Galaxy S20 Ultra hat einen 5.000-mAh-Akku. 

Das allein ist zwar bemerkenswert, gegenüber dem Energizer P18K von Avenir Telekom aber fast schwach: Hier ist ein 20.000-mAh-Akku verbaut. Allerdings ist es 18 Millimeter dick und mit einem Gewicht von fast 500 Gramm ist es auch nicht handlich. Das N100 soll deutlich leichter und mit 8 Millimetern auch dünner sein. 

350 oder 1.200 Stunden?

Bei den Laufzeiten des Akkus widerspricht sich der Hersteller selbst: Laut einer Vergleichstabelle des Herstellers hält das Handy im Standby-Modus 350 Stunden durch. Auf der hauseigenen Verkaufswebseite spricht der Herstellers allerdings von deutlich höheren 1.200 Stunden Akkulaufzeit im Standby-Modus.

Diese Angabe wirkt jedoch etwas zu optimistisch, soll doch das Energizer P18K mit einer doppelt so großen Batterie mit 20.000 mAh auf 50 Tage bezieungsweise 1.200 Stunden kommen (Standby) - hier im futurezone-Kurztest. Spielen und Videos sollen die Akkulaufzeit auf 20 Stunden drosseln.

Doogee schreibt, das Smartphone sei in 3,5 Stunden aufgeladen, unterstützt Reverse-Charging und 10W-kabelloses Laden. Auf der Rückseite ist ein Lederbezug, der Rest besteht aus Metall. Das N100 hat einen Fingerabruck-Sensor auf der Rückseite. 

Keine High-End Technik

Im Gehäuse setzt der Hersteller bis auf den Akku auf weniger High-End-Technik: Verbaut ist ein 5,99-Zoll großes LC-Display mit einer Auflösung von 1.080 x 2.160 Pixel und ein MTK 8 Helio P23 Prozessor von 2017.Es läuft mit Android 9 und kommt mit 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz. Das N100 nutzt ein Zwei-Kamera-System mit einer 21-MP-Hauptkamera und einer 8-MP-Weitwinkelkamera.

Derzeit kann das Smartphone für 139,99 US-Dollar vorbestellt werden, regulär kostet es 159,99 Dollar.