FILE PHOTO: A man uses his smartphone next to the Xiaomi brand's store in central Kiev

© REUTERS / Valentyn Ogirenko

Produkte
04/09/2020

Android-Bann: Xiaomi und Google mit Seitenhieb gegen Huawei

Der Android-Bann sorgt für Verwirrung über die Verfügbarkeit der Google-Apps. Ein neuer Schriftzug soll für Klarheit sorgen.

Huawei kämpft bekanntlich mit dem sogenannten Android-Bann, der es dem Unternehmen verbietet, auf seinen neuen Smartphones die populären Google-Apps zu installieren. Diesen Wettbewerbsvorteil scheint sich nun der Konkurrent Xiaomi zunutze zu machen. 

Auf der Verpackung des aktuellen Xiaomi-Flaggschiffs - dem Mi 10 Pro - prangt nämlich die Aufschrift: "Mi 10 Pro mit einfachem Zugriff auf die Google-Apps, die ihr am häufigsten verwendet". Gerade in westlichen Märkten, in denen die Google-Anwendungen zur Standardausstattung gehören, ist das ein entscheidender Vorteil gegenüber Huawei.   

Seitenhieb oder nicht?

Der Seitenhieb machte schnell die Runde und sorgte in den sozialen Netzwerken für Belustigung. Nun rückt allerdings ein Xiaomi-Manager aus und versucht die Sachlage zu erklären. Demnach geht der Schriftzug bezüglich Google-Apps nicht auf Xiaomi zurück, sondern auf direkt auf Google.

Laut Xiaomi-Manager handelt es sich nicht um einen Seitenhieb gegenüber Huawei, sondern um eine neue Anforderung von Google im Zuge des jüngsten Partnerschaftsabkommens. Der Schriftzug sei demnach mit "Powered by Android" oder "Intel Inside" gleichzusetzen. Offenbar soll dieser PR-Claim künftig auch andere Android-Smartphones zieren.

Verwirrung vorbeugen

Von wem auch immer der Schriftzug ausgeht, die Richtung ist klar: Google beziehungsweise die Smartphone-Hersteller wollen einer möglichen Verwirrung um Google-Apps vorbeugen. Mit dem Schriftzug soll bereits auf der Verpackung klargestellt werden, dass die populären Google-Apps auf dem Gerät verfügbar sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.