© Nokia

China

Bestätigt: Nokia baut ab 2016 Android-Smartphones

Bereits des öfteren wurde über eine mögliche Rückkehr von Nokia auf den Smartphone-Markt spekuliert, nun bestätigte ein Manager die Pläne offiziell. Mike Wang, Leiter der China-Geschäfte von Nokia, bestätigte gegenüber der chinesischen Tageszeitung Sichuan Daily, dass man ab 2016 wieder Smartphones bauen werde. Diese werden auf Googles mobiles Betriebssystem Android setzen und in China entwickelt werden.

Dazu wolle man auch die Produktentwicklung nach China verlagern. In Chengdu, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Sichuan, hat Nokia bereits seit Jahren ein Forschungszentrum. Zur Diskussion stehe derzeit noch, ob auch eine Produktionsstätte in Sichuan aufgebaut werde. Nokia hat sich bei seinem ersten Android-Tablet N1 Hilfe von Auftragsfertiger Foxconn geholt, der die Produktion und Vermarktung in China übernahm.

Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte um eine mögliche Rückkehr, da Nokia ab 2016 die Marke Nokia wieder selbst auf dem Smartphone-Markt nutzen darf. Microsoft verzichtet bereits auf die Marke Nokia, aktuelle Lumia-Smartphones werden mit Microsoft-Logo verkauft.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare