Produkte 26.03.2018

Boring Company: Elon Musk will Steine verkaufen

© Bild: Walter Schweinöster / Walter Schweinöster

Aus den beim Tunnelbau abgebauten Steinen sollen "Lego-ähnliche Ziegel" gefertigt werden, so Musk

Tesla-Gründer Elon Musk ist offenbar die moderne Version von König Midas: Alles was der 46-Jährige anfasst, wird zu Gold. Bereits der Verkauf von Hüten und Flammenwerfern spülte Millionen US-Dollar in die Kassen seines neuesten Start-ups „Boring Company“. Nun will er offenbar sein Glück mit Steinen versuchen. Musk kündigte auf Twitter an, dass „neues Merchandise“ auf dem Weg sei, unter anderem „lebensgroße, Lego-ähnliche und ineinandergreifende Ziegel aus Stein vom Tunnelbau“. 

Diese wurden beim Bohren eines Tunnels abgebaut und seien „superstark“, aber hohl in der Mitte, wodurch das Gewicht niedrig gehalten werden kann. Sie würden sich auch für den Bau von Häusern eignen, so Musk: „Zwei Menschen könnten damit die Außenwände eines kleinen Hauses in ungefähr einem Tag bauen.“ Die Ziegel seien für die in Kalifornien üblichen „seismischen Belastungen“ geeignet. Die Ziegel werden offenbar in einem bestimmten Stil gefertigt. Das „erste Kit-Set“ orientiere sich am alten Ägypten und biete Ziegel für Pyramiden und Tempel. Musk garantiert zudem, dass die Ziegel „Flammenwerfer-fest“ seien.

Ab wann die Ziegel verfügbar sein werden, ist unklar. Im offiziellen „Boring Company“-Shop sind diese bislang noch nicht zu finden. Auch der Preis ist vorerst nicht bekannt. Die Maßnahme kommt aber wenig überraschend. Im offiziellen FAQ des Start-ups wird erklärt, dass man Verfahren untersuche, mit denen das abgebaute Gestein wiederverwertet werden kann. Die „Boring Company“ gräbt derzeit zu Testzwecken einen Tunnel in Los Angeles, man ist aber auch im Rennen für Tunnel-Projekte in Maryland und Illinois.

( futurezone ) Erstellt am 26.03.2018