© Chuwi

Produkte
04/21/2020

Das soll der kleinste Windows-10-PC der Welt sein

Die LarkBox ist nicht größer als ein Apfel, büßt aber trotz ihrer kleinen Bauweise nicht an Leistung ein.

Während Laptops immer schmaler und leichter werden, hat sich bei der Größe von Desktop-PCs in den letzten Jahren nicht besonders viel getan. Die wuchtigen Kästen sind immer noch eher sperrig. Der chinesische Hersteller Chuwi wollte es anders machen und hat seinen neuen PC deutlich geschrumpft.

Die kleine schwarze LarkBox soll der kleinste Windows-10-PC der Welt sein. Zählt man PC-Sticks, die deutlich weniger Leistung mitbringen, nicht mit, kann man ihnen diese Behauptung durchgehen lassen.

Entertainment-System

Die LarkBox ist 61 x 61 x 43 Millimeter groß und nur 127 Gramm schwer. Der Transport ist also besonders einfach möglich. Verbaut sind ein der Vierkern-Prozessor N4100 und eine UHD Graphics 600 von Intel. Damit sollen sich 4K-Videos flüssig abspielen lassen. Mit 6 Gigabyte RAM und einer SSD mit 128 GB bringt die kleine Box viel Leistung für ihre Größe mit. Damit wäre sie als Entertainment-System besonders gut geeignet. Gekühlt wird das System über einen Mini-Lüfter.

Die Box kommt mit einer HDMI-Schnittstelle, einer 3,5-mm-Klinkenbuchse für Kopfhörer, zwei USB-A-Anschlüssen, einem MicroSD-Kartenleser sowie einem USB-C-Anschluss, der für die Stromversorgung verwendet wird. Zudem können Geräte über Bluetooth 5.0 verbunden werden. Ein Ausgang für Netzwerkkabel wurde nicht verbaut, die LarkBox verfügt aber über Wifi.

Was die LarkBox kosten soll und ob sie weltweit verkauft wird, ist noch unbekannt. Techradar vermutet, der Preis wird bei 250 US-Dollar liegen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.