© Sono Motors

Produkte
01/19/2020

Deutsches Solar-Auto erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

Das deutsche Start-Up Sono Motors hat das Crowdfunding-Ziel für den Sion mit einem Monat Verspätung doch noch erreicht.

Sono Motors hat sein Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro doch noch erreicht. Ursprünglich sollte die Kampagne am 30. Dezember 2019 enden, allerdings waren 17,5 Millionen Euro zu wenig gesammelt worden. Zusammen mit den Unterstützern entschied man sich daher dafür, die Kampagne bis zum 20. Jänner zu verlängern.

Nun wurde die 50-Millionen-Marke überschritten und das Gelingen der Kampagne hängt erneut von den Unterstützern ab. Am Ende der Kampagne werden sie zur Überweisung aufgefordert. Ob die 50 Millionen dann wirklich bei Sono Motors ankommen, bleibt abzuwarten. Derzeit verzeichnet man 3.071 Reservierungen und 1.004 Stornierungen. Der Sion soll zum Marktstart 25.500 Euro kosten, 830 Unterstützer haben den vollen Preis bereits bezahlt. 

Ob der geplante Produktionsstart 2021 und die Auslieferung Anfang 2022 tatsächlich klappen, hängt davon ab, ob das nächste Finanzierungsziel von 205 Millionen Euro zusammenkommen. 70 Millionen davon sollen nach eigenen Angaben über Bankkredite finanziert werden. Man hofft auf weitere Investoren und Einnahmen durch den Handel mit CO2-Zertifikaten in Europa, sagte das Unternehmen gegenüber Edison.

Solarzellen für mehr Reichweite

Sono Motors Fahrzeug soll mit 248 Solarzellen ausgestattet sein und so seine 35-kWh-Batterie teilweise selbst aufladen können. Damit könnten laut Herstellerangaben 34 Kilometer zusätzlich an Reichweite gewonnen werden. Der Sion soll an einer Schnellladestation in 30 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen sein und eine Reichweite von 255 Kilometern haben.