© Sono Motors

Produkte
01/02/2020

Deutsches Solar-Auto Sion verfehlt Crowdfunding-Ziel

Sono Motors will aber noch nicht aufgeben. Die Unterstützer sollen darüber abstimmen, wie es weitergeht.

Das deutsche Start-up Sono Motors wollte bis 30.12.2019 50 Millionen Euro haben. Damit sollte Sion gebaut werden, ein Elektroauto mit Solarmodulen. Dieses Ziel wurde verfehlt.

Mit über 32 Millionen Euro wurde aber eine doch große Summe gesammelt, weshalb man nicht von einem kompletten Fehlschlag reden kann. 1.846 Stück des Sion wurden reserviert, 679 mal wurde der volle Preis von 25.500 Euro bezahlt. 342 Unterstützer haben ein Darlehen gegeben, 1.474 haben gespendet. 720 Reservierungen wurden wieder storniert, teilte Sono Motors mit.

Wie es jetzt weitergeht, sollen die Unterstützer selbst entscheiden. Diese können jetzt abstimmen, ob die Crowdfunding-Frist bis zum 20. 1. 2020 verlängert wird. Zwischen Ablauf der offiziellen Frist und heute (2.1., 14:20) wurden bereits zusätzlich über 644.000 Euro gesammelt. Dass bis zum 20.1. aber noch 17 Millionen Euro gesammelt werden, ist eher unwahrscheinlich.

Falls es dennoch gelingt, sollen die ersten Serienfahrzeuge von Sion im September 2021 gebaut werden. Sion hat eine WLTP-Reichweite von 255 km. Durch die Solarmodule soll die Reichweite täglich um bis zu 34 km erhöht werden.