Produkte
12.08.2018

Diese Samsung-Smartphones bekommen noch Android Oreo

Zwölf Einsteiger- und Mittelklasse-Geräte sollen noch ein Update auf Android Oreo bekommen, dann dürfte Schluss sein.

Samsung hat bekannt gegeben, welche Smartphones und Tablets noch ein Update auf Android Oreo erhalten werden. Eine entsprechende Liste mit zwölf Einsteiger- und Mittelklasse-Modellen wurde in der „Samsung Members“-App veröffentlicht. Die Updates sollen zwischen Dezember 2018 und März 2019 veröffentlicht werden. Dabei handelt es sich um folgende Modelle:

  • Galaxy J7 Neo - Dezember 2018
  • Galaxy Tab A - Jänner 2019
  • Galaxy A9 Pro 2016 - Jänner 2019
  • Galaxy C7 Pro - Jänner 2019
  • Galaxy C9 Pro - Jänner 2019
  • Galaxy J2 2018 - Jänner 2019
  • Galaxy On5 2016 - Jänner 2019
  • Galaxy On7 2016 - Jänner 2019
  • Galaxy J7 2018 - Jänner 2019
  • Galaxy J7 2017 - Jänner 2019
  • Galaxy J7 Max - Februar 2019
  • Galaxy J7 2016 - März 2019

Bislang haben lediglich mehrere High-End-Modelle das Update auf Oreo erhalten. Dazu zählen das Galaxy Note 8, Galaxy S8 (Plus) und S7 (Edge) sowie das Galaxy A5, A8, J3 Prime und Xcover 4. Die aktuellen Flaggschiff-Modelle Galaxy S9 und Note 9 werden bereits mit der aktuellen Android-Version ausgeliefert und dürften wenig später Android Pie erhalten. Bei den Tablets gab es Updates für das Galaxy Tab A8, S3, Active 2 sowie das A 10.1.

Sieben der neu aufgezählten Modelle wurden noch mit Android Marshmallow ausgeliefert und erhalten somit ihr zweites großes Betriebssystem-Update. Obwohl viele Hersteller von Android-Smartphones mittlerweile auch bei ihren Einsteiger- und Mittelklasse-Modellen zwei Jahre lang Updates zusichern, halten sich nur wenige daran. Zudem werden, wie in diesem Fall, die Updates nur mit großer Verzögerung ausgeliefert. Android Oreo wurde bereits im August 2017 veröffentlicht, kürzlich wurde bereits der Nachfolger Android Pie freigegeben.