Produkte
26.04.2018

Drei bringt eigenen Tarif für Kinder unter 12 Jahren

Der Drei-Tarif MyLife Kids kommt mit automatisch aktivierter Jugendschutzsperre. Außerdem neu: Zwei Jugend-Tarife für unter 21-Jährige.

Der Mobilfunker Drei führt am heutigen 26. April 2018 drei neue Tarife ein, die an Kinder und Jugendliche gerichtet sind. Erstmals gibt es dabei einen Tarif für Kinder unter 12 Jahren. Er nennt sich MyLife Kids und kommt nur als SIM-only-Variante ohne betreibergestütztes Smartphone. Für neun Euro pro Monat erhalten Kinder dabei 5 GB Datenvolumen sowie unlimitierte Gesprächsminuten und SMS. Im EU-Ausland sind 3 GB Daten inkludiert. Der Vertrag kann nur von den Eltern abgeschlossen werden. Inkludiert ist auch eine automatisch aktivierte Jugendschutzsperre für Internet-Inhalte.

Für Jugendliche unter 21 Jahren bringt Drei die Tarife MyLife L und MyLife XL. Diese sind jeweils mit Smartphone (z.B. Samsung Galaxy A5 um null Euro) und 24-Monats-Bindung oder als SIM-only-Variante ohne Bindung erhältlich. Bei MyLife L bekommt man 25 GB Datenvolumen (5 GB in der EU) und unlimitierte Gesprächsminuten/SMS um 19 Euro monatlich (mit Bindung) bzw. um 14 Euro pro Monat als SIM-only. Bei MyLife XL erhält man 35 GB (8 GB in der EU) um 29 Euro pro Monat mit Bindung bzw. 21 Euro als SIM-only. Verträge für unter 18-Jährige können nur von den Eltern abgeschlossen werden.

Alle drei neuen Verträge können über die Altersgrenze hinaus fortgeführt werden. Das Aktivierungsentgelt erlässt Drei als Einführungsaktion.