© WERK

Produkte

E-Auto vor Start schon ausverkauft: Opel überrascht

Im Juni zeigte Opel, das mittlerweile zum französischen PSA-Konzern gehört, sein kompaktes E-SUV Mokka-e, das auf ein volldigitales Cockpit setzt.

Anfang März sollen die ersten Wägen ausgeliefert werden, seit etwas mehr als zwei Monaten wurden Bestellungen entgegengenommen. Wie Edison unter Verweis auf Händlerangaben berichtet, sind das Basismodell des Wagens, aber auch andere Varianten, bereits vergriffen. Einige Varianten des Mokka-e seien bis September 2021 bereits ausverkauft, bestätigte ein Opelsprecher gegenüber dem Magazin.

Opel hatte 2021 mit "hohen vierstelligen" Verkaufszahlen des E-SUVs gerechnet. Die Erwartungen wurden offenbar übertroffen. Besonders beliebt soll der Wagen in Deutschland sein, wo sich der Verkaufspreis von knapp 33.000 Euro durch Umweltbonus und Innovationsprämie um ein Drittel verringert.

Aber auch in anderen europäischen Märkten ist das Produktionskontingent für das kommende Jahr laut Edison bereits erschöpft.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!