© T-Mobile/Marlena König

Produkte

eSIM wird nun auch von Yesss unterstützt

Als Alternative zur herkömmlichen SIM-Karte können Kunden von Yesss und Georg nun auch die elektronische SIM-Karte verwenden. Die Mobilfunktarife der A1-Diskonter unterstützen ab sofort die eSIM.

Durch die digitale SIM-Karte soll das Wechseln zwischen Mobilfunkanbieter einfacher als bisher werden, da keine physische Karte mehr notwendig ist. Die Wertkartenregistrierung kann ebenso online mit dem Online-Banking-Account oder mittels Handysignatur erledigt werden. 

Wie die eSIM funktioniert

"Nach erfolgreicher Anmeldung des Tarifs erhält man einen Link per E-Mail, mit dem Kundenkennwort kann die praktische eSIM heruntergeladen werden. Das Herausbrechen oder Einlegen einer Plastikkarte entfällt. In wenigen Klicks und Minuten ist die Aktivierung der eSIM erledigt", heißt es in einer Aussendung.

Die eSIM ist fix im Mobilfunkgerät integriert und kann nicht wie eine herkömmliche SIM-Karte ausgewechselt werden. Stattdessen greift der Mobilfunkanbieter auf den Chip der eSIM zu und belegt sie mit dem entsprechenden Tarif. Nach einem Wechsel zu einem anderen Mobilfunkanbieter wird auf der eSIM einfach der neue Tarif gespeichert.   

Geräte mit eSIM

Tablets und Smartphones, die die eSIM unterstützen kommen derzeit hauptsächlich von Apple, Samsung, Google und Huawei. Die aktuellen iPhone-12-Modelle sowie die aktuellen iPads unterstützten die digitale SIM genauso wie die 11er-iPhones und das iPhone SE (2020).

Auch die Pixel-Geräte von Google und die Samsung-Smartphones der S20- und der Note-20-Reihe sind eSIM-fähig. Darüber hinaus sind zahlreiche Smartwatches mit einer eSIM kompatibel.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!