© Motorola

Produkte
02/08/2019

Günstig und großer Akku: Moto G7 offiziell vorgestellt

Motorola hat das Geheimnis rund um seine G7-Serie gelüftet. Das Handy kommt in vier Varianten mit verschiedenen Schwerpunkten.

Lenovos Moto-Serie zählt zu den Klassikern bei Einsteiger- und Mittelklasse-Androiden. In der Vergangenheit konnten die Geräte regelmäßig mit guter Leistung bei moderaten Preisen punkten, wie auch der futurezone-Test des Moto G6 ergab.

Nun hat Lenovo die siebtente Generation der G-Serie offiziell vorgestellt. Das Handy kommt in vier verschiedenen Varianten, wobei jedes Modell seinen Schwerpunkt auf ein anderes Feature legt. Alle Geräte kommen mit Android 9.0 Pie. 

Moto G7

Die Standard-Version will mit einem ausgeglichenen Gesamtpaket punkten. Das IPS-LCD hat eine Diagonale von 6,2 Zoll bei einer Auflösung von 1080 x 2270 Pixeln. Das Dual-Kamerasystem löst mit maximal zwölf Megapixel auf und kommt mit verschiedenen Funktionen, wie etwa Unschärfe-Effekten, Spotfarbe, Lächelerkennung sowie fix integriertes Google Lens. Herzstück des Handys ist ein Qualcomm Snapdragon 632, der Akku hat eine Kapazität von 3000 mAh. 

Das Moto G7 ist ab Mitte Februar für 249,99 Euro (UVP) exklusiv auf Amazon erhältlich. 

Moto G7 Power

Den Fokus auf möglichst lange Betriebsdauer legt das G7 Power. Dazu ist ein Akku mit einer Kapazität von 5000 mAh integriert. In Verbindung mit einem eher niedrig auflösenden IPS-LCD Display (720 x 1570 Pixel) dürfte das Versprechen, möglichst lang ohne Steckdose auskommen zu können, auch gehalten werden können. Lenovo selbst schreibt von 60 Stunden Betriebsdauer. Und wenn dann doch der Strom ausgeht, ist das Handy mit der Schnellladetechnologie TurboPower ausgestattet. Wie auch das reguläre G7 kommt ein Snapdragon 632 zum Einsatz. Anstatt einer Dual-Kamera ist beim Power nur eine Linse mit zwölf Megapixel verbaut.

Das Moto G7 Power ist ab Mitte Februar für 209,99 Euro (UVP) erhältlich.

Moto G7

Moto G7

Moto G7

Moto G7

Moto G7 Power

Moto G7 Power

Moto G7 Power

Moto G7 Power

Moto G7 Power

Moto G7 Power

Moto G7 Plus

Moto G7 Plus

Moto G7 Plus

Moto G7 Plus

Moto G7 Plus

Moto G7 Play

Moto G7 Play

Moto G7 Play

Moto G7 Play

Moto G7 Play

Moto G7 Plus

Die Plus-Variante ist die teuerste der Smartphone-Familie. Dafür bekommt man einen etwas leistungsstärkeren Chip (Snapdragon 636) sowie eine höher auflösende Dual-Kamera (16 Megapixel). Auflösung und Displaydiagonale sowie Akkukapazität entsprechen hingegen dem regulären Moto G7. 

Das Moto G7 Plus ist ab Mitte Februar für 299,99 Euro (UVP) erhältlich.

Moto G7 Play

Das Play ist traditionell die günstigste Version der G-Serie. Dafür muss man ein etwas kleineres Display (5,7 Zoll bei 720 x 1512 Pixel) in Kauf nehmen. Auch auf ein Dual-Kamera-Setup muss man verzichten. Wie bei allen anderen Geräten abseits des Power kommt ein 3000 mAh-Akku zum Einsatz.

Das Moto G7 Play ist ab Mitte Februar für 149,99 Euro (UVP) erhältlich.