© Martin Stepanek

Produkte

Hofer verscherbelt iPhone SE

Wie bereits in der Vergangenheit lockt Hofer Kunden mit einem iPhone-Angebot. Seit Montag gibt es Apples Einstiegsgerät iPhone SE um 399 Euro in allen Filialen. Dabei handelt es sich um die 64-Gigabyte-Variante, die in schwarz und weiß verfügbar ist, und erst im April 2020 von Apple auf den Markt gebracht wurde (zum futurezone-Test).

20 Prozent günstiger

Hofer will mit dem Angebot, das 20 Prozent günstiger als bei Apple ist, einmal mehr auch seine HoT-Handytarife pushen. Ein Blick auf den freien Markt zeigt allerdings, dass das Schnäppchen nur auf den ersten Blick sensationell ist. So gibt es das Telefon mittlerweile ab etwa 430 Euro bei anderen Elektronik-Shops.

Bei Plattformen, die komplett überholte Geräte anbieten, gibt es das iPhone SE (2020) wie neu ebenfalls bereits ab 400 Euro. Wer sein Gerät über Seiten wie Refurbed.at, Refurbished.at oder Backmarket.at bekommt je nach Plattform nicht nur sogar eine längere Garantie, sondern leistet einen kleinen Beitrag für die Umwelt, da diese Geräte zweitverwertet werden.

Auch andere, leistungsstärkere iPhones kann man in praktisch neuwertigem Zustand um einiges günstiger über solche Plattformen beziehen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!