Produkte
08.09.2018

Jetpack für 250.000 Dollar soll 30-minütige Flüge ermöglichen

Von Jetpacks träumen Menschen schon seit Jahren. Bisherige Konzepte bleiben aber nur kurz in der Luft. Das soll sich ändern.

Die neuseeländische Firma Martin Jetpack entwickelt ein Fluggerät, das es Menschen erlauben soll, bis zu 30 Minuten lang durch die Luft zu schweben, wie quartz berichtet. Das Gerät ist vor allem für Feuerwehr- und Katastropheneinsätze gedacht und soll rund 250.000 US-Dollar kosten, das sind etwa 216.000 Euro. Privatpersonen mit ausreichend Geld werden das Gerät aber ebenfalls kaufen können.

Wie ein Jetpack aus einem James-Bond-Film sieht das Martin-Gerät nicht aus. Es ist deutlich größer mit zwei großen Triebwerken links und rechts vom Piloten. Für den Schub sorgen zwei benzinbetriebene Turbinen, die Luft nach unten drücken, um Auftrieb zu erzeugen. In einem Video zeigt Quartz, wie das Gerät im Einsatz funktioniert.