© Deleted - 3533380

Produkte

Nachlese: Apple-Keynote auf der WWDC

Die diesjährige Apple Entwicklerkonferenz WWDC  startet um 19 Uhr in San Jose in Kalifornien. Es werden zahlreiche Neuerungen präsentiert, hauptsächlich im Software-Bereich. Apple wird sich zudem von seinem 18 Jahre alten iTunes verabschieden. Ihr könnt hier den Livestream selbst mitverfolgen, sowie bei uns mitlesen. Wir werden euch über alle Neuerungen auf dem Laufenden halten.

 

WWDC im Live-Ticker

  • | Barbara Wimmer

    Schlange stehen

    Die Entwickler warten bereits gespannt auf die Neuheiten, die Apple präsentieren wird. Kurz bevor die WWDC eröffnet wird, stehen die Leute Schlange, um ins Auditorium in San Jose eingelassen zu werden.

  • | Barbara Wimmer

    Steve Wozniak

    Steve Wozniak rollt vor der WWDC auf dem Geländen mit einem Segway herum.

  • | Barbara Wimmer

    Hashtag

    Der Hashtag auf Twitter zum Mitlesen ist #WWDC

  • | Thomas Prenner

    Tim twittert

    Tim Cook freut sich auch schon

  • | Thomas Prenner

    Mitschauen

    So könnt ihr die Keynote übrigens live streamen

  • | Thomas Prenner

    iPadOS

    Eine Neuerung sickert noch wenige Minuten vor Beginn der Keynote durch: iOS für iPads soll künftig iPadOS heißen. 

  • | Barbara Wimmer

    Es geht los

    Die Keynote startet pünktlich.

    US-APPLE-CEO-TIM-COOK-DELIVERS-KEYNOTE-AT-ANNUAL-WORLDWIDE-DEVEL
  • | Thomas Prenner

    "THANK YOU!"

    Tim ist da und bedankt sich erstmal. So weit noch keine Überraschung.

  • | Barbara Wimmer

    Tim Cook schwört Entwickler auf Apple ein

    Tim Cook begrüßt die App-Developer auf der WWDC. Die Entwicklerkonferenz sei lebendiger als je zuvor, sagt Cook. Viele Entwickler seien zum ersten Mal da, sagt der Apple-Chef. Apple mache die besten Produkte der Welt, lobt er gleich zu Beginn die Dienste. Apple News+ hebt er gleich zu Beginn hervor. "I love it, probiert es aus!"

  • | Barbara Wimmer

    For all mankind Video

    Als erstes zeigt Apple "For All Mankind" - und spricht über Apple TV+. Apple TV 4K soll ein Erlebnis wie im Kino ermöglichen. tvOS ist eine Software-Plattform, über die Cook heute sprechen wird. Apple TV soll für die ganze Familie sein und es wird daher Multi-User-Support für tvOS geben. Jeder soll sein eigenes Programm sehen können und seine eigene Empfehlungen bekommen. Mit Apple Music soll auch jeder seine eigenen Musik-Empfehlungen bekommen.

  • | Thomas Prenner

    Das Spannendste zuerst?

    Los gehts mit tvOS. 

  • | Thomas Prenner

    Blub

    Fische sind "awesome"!

  • | Barbara Wimmer

    Apple Watch

    Apple Watch ist als nächstes dran in der Keynote. Sie soll ein zentraler Part des Lebens und der Gesundheit werden. Kevin Lynch kommt als nächstes auf die Bühne, um die Details vorzustellen. Er beginnt mit den Watch Faces. Bei jeder vollen Stunde hört man künftig ein Geräusch, das im Apple Park aufgenommen wurde. Ein Vogel singt. Man spürt aber auch eine Vibration am Armband. Neu ist: Voice Memos, um seine Erinnerungen zu diktieren sowie einen Calculator. Großer Jubel bei den Entwicklern bricht aus. Es wird außerdem große, neue Tools für Entwickler geben. Man kann auch Apps nur für die Watch machen, ohne dass sich auch fürs iPhone gemacht sein muss. Meditation, Zähneputzen, etc. - alles kann man künftig als Entwickler nur für die Watch programmieren, wenn man will. Es soll dafür ein eigenes Framework geben.

  • | Barbara Wimmer

    Apple Watch bekommt neue Gesundheitsfeatures

    Eine Frau Doktor stellt neue Gesundheitsfeatures für die Apple Watch vor. Die Activity App motiviert einen, aktiv zu bleiben. Jeden Tag. Neu hinzu kommen jetzt "Activity Trends". Wenn der Trend anzeigt, dass man gut bei der Sache ist, sei das fein. Wenn man abfällt gibt einem die App wieder Hinweise, wie man seine Fitness wieder steigern kann. Es gehe dabei um langfristige Erfolge, bei der die App helfen kann. Als nächstes geht es um das Gehör. Man werde immer von Sounds abgelenkt, etwa, wenn man zu laut Musik hört, oder man bei Bauarbeiten vorbeigeht. Das eingebaute Mikrofon soll einem Auskunft darüber geben, wieviele Dezibel in der Umgebung gerade sind und wie laut es ist. Natürlich sei die Privatsphäre wichtig. Apple nimmt kein Audio auf und speichert dies, heißt es. Als nächstes stellt Apple Cycle Tracking vor. Großer Applaus folgt. Die Cycle Tracking App zeigt am Arm an, wann die nächste Periode startet. Die App wird es auch fürs iPhone geben. Die Gesundheit für Frauen sei wichtig, so die Frau Doktor.

  • | Barbara Wimmer

    App Store für die Apple Watch

    Wenn der Saal jubelt, ist es mit 98 Dezibel sehr laut. Apple betont einmal mehr, dass alles verschlüsselt übertragen werde und Nutzer die volle Kontrolle über alle Gesundheitsdaten haben. Der neue App Store für die Watch wird als nächstes gezeigt. Die Apps können direkt auf der Watch runtergeladen werden. Zudem werden die Software-Updates für die Uhr automatisch ausgeliefert. Die Apple Watch bekommt zudem zahlreiche neue Armbänder.

  • | Barbara Wimmer

    iOS 13

    97 Prozent der Nutzer sind mit iOS 12 zufrieden, sagt Tim Cook. 85 Prozent der Apple-Nutzer haben auf iOS 12 upgegraded. Android 9 hätten nur zehn Prozent der Nutzer installiert, sagt Cook und lacht. Ein Seitenhieb, bevor es an die Präsentation von iOS 13 geht. iOS 13 soll im Herbst kommen. Es werde ein großes Release-Package werden. Das Entsperren mit FaceID soll zu 30 Prozent schneller gehen. App Downloads sollen 50 Prozent kleiner sein, Updates sogar 60 Prozent kleiner. Damit soll der App Launch zweimal schneller sein.

  • | Barbara Wimmer

    Dark Mode

    Der Dark Mode wird als Nächstes vorgestellt. Es klingt in der Präsentation so, als würde der Dark Mode nur gemacht worden sein, weil es die User wollen. Apple macht sich ein wenig darüber lustig :)

  • | Barbara Wimmer

    Swipe-Gesten

    Die Standardtastatur könnte mit dem Update auch Swipen unterstützen. Die Texteingabe per Swipe-Gesten war zwar auf Drittanbieter-Tastaturen möglich, nicht aber auf der Standardtastatur.

  • | Barbara Wimmer

    Apple Maps und neue Privacy Features von Apple

    Apple Maps bekommen neue Features: Favorite Collections und Lookaround und Siri Guidance. Wieder kommt der Hinweis auf die Privatsphäre als Grundrecht. Apple führt ein Feature ein, bei der man einer App nur die einmalige Berechtigung gibt, die Location zu verwenden. Wenn Apps das umgehen, in dem sie Wifi oder Bluetooth zum Tracken nutzen, wird das bestraft und von Apple künftig verhindert.

    Auch das Tracking durch Logins wie Facebook soll umgangen werden mit Sign in with Apple. Man kann sich mit der Apple ID und Face ID einloggen. Dieser Button wird für Entwickler neu sein zum Einbauen, anstatt Facebook Login. Zudem sollen Nutzer ihre E-Adressen mit zufälligen Adressen verschleiern können. Jede App bekommt eine unterschiedliche E-Mail-Adresse gesendet.

  • | Barbara Wimmer

    Messages und Memoji Stickers

    Mit iOS 13 kann man seinen Namen und Foto oder Emoji teilen. Man kann selbst bestimmen, wer das zu sehen bekommt. Mit Emojis soll man seinen eigenen, persönlichen Style entwickeln können - mit Make-Up wie Eyeshadow, Brillen, Lippenstifte, Piercings, Airpods etc. Memoji Stickers sind eine weitere Neuheit. Man kann ein Sticker-Pack entwickeln, und diese werden ins Keyboard integriert und können per Message oder WeChat oder per E-Mail mitgeschickt werden. Memoji Stickers können von allen Geräten mit A9-Chip angesehen werden.

  • | Barbara Wimmer

    Kameras und Fotos

    Die Fotos können jetzt neu strukturiert werden, nach Jahren und Ereignissen. Gezeigt wurde das anhand der Entwicklung eines Kindes eines der Entwickler.

  • | Barbara Wimmer

    Airpods, Siri, HomePod, Shortcuts

    Ein paar schnelle Announcements:

    Announce Messages via Airpods: Siri hilft einen, Nachrichten zu verschicken, wenn man seine AirPods aufhat.

    Audio-Sharing zwischen zwei iOS-Geräten soll mit einem Klick möglich werden.

    Wenn man sein iPhone zum HomePod hält, soll es an derselben Stelle weiterspielen, an der man aufgehört hatte, als man das Haus verlassen hat.

    HomePod kann lernen, wer in der Familie spricht und die Antwort personalisieren.

    Wenn man Siri bittet, Musik zu spielen, kann das künftig ebenfalls personalisiert werden.

    In der Shortcuts App kann man seine eigenen Shortcuts festlegen. "My Shortcuts" können auch für Siri nützlich seien. Seine eigenen Gewohnheiten können auch als Template abgespeichert werden.

  • | Barbara Wimmer

    CarPlay

    CarPlay bekommt ebenfalls ein neues Design.

  • | Barbara Wimmer

    iPad bekommt iPadOS

    Als nächstes widmet sich Apple in seiner Keynote dem iPad. Das bekommt ein paar große Änderungen: iPad OS. Wenn man auf die linke Seite swiped kann man dort eigene Widgets platzieren. Multi-Tasking wird möglich. Gezeigt wird es mit einem Slide Over mit Messages auf der rechten Seite des iPads. Man kann zudem zwischen Apps wechseln.

    Auch einen Split View wird es geben. Das gilt nicht nur für zwei Fenster, sondern für viel mehr. Es soll nicht nur für Apple-eigene Apps möglich sein, sondern auch für Apps von Drittanbietern. Als Beispiel für den Split View: Während man eine Mail schreibt, und einem etwas anderes einfällt dazwischen, kann man etwa hin- und herwechseln. Dazwischen kann man noch einen Link anklicken, anschauen und teilen.

    Die File-Struktur soll sich ebenfalls ändern, z.B. mit File Preview. Auf iCloud Drive gibt es jetzt Folder Sharing.

  • | Barbara Wimmer

    Safari

    Der Safari Browser bekommt einen Download Manager.

  • | Barbara Wimmer

    Mac Pro

    Der neue Mac Pro ist incredible, sagt Tim Cook. Die Präsentation wurde sehr spannend gestaltet.

  • | Barbara Wimmer

    Mac Pro

    So sieht er aus, der Mac Pro. Und das kann er:

    Die harten Fakten: Es wird ein neuer 28-core Intel Xeon Prozessor verwendet. 300 Watt Power. 2933 MHz ECC, 6 Memory Slots, 1,5 Terabytes System Memory. I/O-Card mit zwei Thunderboldt-3-Ports, zwei USB-A-Ports.

    Auf Graphik wurde natürlich besonders wert gelegt. x15 PCIe Connector mit einem zweiten Connector, PCIe, DisplayPort und Power. Fanless Design. MPX Module mit Radeon Pro 580X Grafikkarte oder Radeon Pro Vega II mit 14 Teraflops und 32 GB HBM2. Das ist die stärkste Grafikkarte der Welt, heißt es.

    Video Editing: Afterburner verwandelt Mac Pro in ein Monster, was Video Editing betrifft. Sechs Milliarden Pixel pro Sekunde sollen damit verarbeitet werden können. ProRes RAW: 3 Streams of 8K. 12 Streams of 4K.

    1,4 kW Power Supply mit drei Riesen-Lüfter, um dem gerecht zu werden.

    Er bekommt Räder, damit er leichter von Ort A nach B zu bringen ist.

    Adobe, Autodesk, Blackmagicdesign supporten den neuen Mac Pro.

    Das Display verfügt über 120 Millionen Pixel.

    Der Mac Pro startet ab 5999 US-Dollar und wird ab Herbst verfügbar sein.

  • | Barbara Wimmer

    Details zum Mac Pro Display

    Das Mac Pro Display startet ab 4999 US-Dollar und ist ab Herbst verfügbar.
  • | Barbara Wimmer

    Das Ende von iTunes

    Jetzt macht er Scherze, dass iTunes doch noch einen Kalender vertragen könnte. Stattdessen wird iTunes künftig eingestellt und durch drei Apps ersetzt: Music, TV und Podcasts und TV.

  • | Barbara Wimmer

    Find my iPhone und andere Features

    Das Feature kann auch verwendet werden, wenn das Gerät offline ist. Wenn man sein MacBook nicht connected hat, sendet es via Bluetooth-Beacon Signale aus, obwohl es verschlüsselt und anonym ist. Der Akku ist nicht davon beeinträchtigt.

    Activation Lock mit T2-Security-Chip - der Dieb kann es nicht installieren oder booten und damit wird das Device für Diebstähle komplett unbrauchbar.

    Weitere Features in macOS Catalina:

    Screentime, das man schon von iOS kennt, kommt auch auf den Mac.

    Sprachsteuerung, um Accessability zu fördern.

  • | Barbara Wimmer

    Alle Plattformen als Beta

    Alle Plattformen sind ab heute als Beta verfügbar für die Entwickler. Der Mac Pro kommt im Herbst und iOS 13 auch. Viele Innovationen seien bereits seit Jahren in Arbeit, sagte Tim Cook zum Schluss der Keynote. Für die Entwickler geht es die nächsten Tage noch in zahlreichen Workshops weiter.
  • | Barbara Wimmer

    Die Keynote ist zu Ende

    Nach knapp zwei Stunden 15 Minuten ist die Keynote zu Ende. Wir liefern euch jetzt noch die Zusammenfassung der wichtigsten Neuerungen.

  • | Barbara Wimmer

    iPadOS

    Dass Apple das Tablet-Betriebssystem iPadOS einführen wird, war erst knapp vor der Präsentation bekannt geworden. Hier haben wir die wichtigsten Facts für euch:

  • | Barbara Wimmer

    Mac Pro

    Für viele frühere Apple-Fans, die im Grafik- und Video-Bereich arbeiten, dürfte der Mac Pro interessant sein.

  • | Barbara Wimmer

    Bye Bye!

    Apple verabschiedet sich von iTunes wir verabschieden uns für heute von euch aus unserem Live-Ticker! Danke fürs Mitlesen!

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!