© Travis Rabenberg

Produkte
04/23/2019

"Leichenwagen": Fotos von Tesla-Wohnmobil sorgen für Lacher

Ein Tesla-Fan hat ein Model S in ein Wohnmobil umgebaut. Doch mit der angekündigten Version hat der Prototyp nicht mehr viel gemein.

Anfang April hat der Tesla-Enthusiast Travis Rabenberg angekündigt, ein Model S in ein Campingmobil umzubauen. Dafür hat er entsprechende Renderbilder veröffentlicht, die eine Art Wohnmobil mit einer kleinen Solaranlage zeigen. Nun hat er den umgebauten Tesla-Roamer erstmals abfotografiert.

Leider dürfte der Prototyp des elektrischen Wohnmobils bei so manchen für Enttäuschung sorgen. Denn mit der angekündigten Version hat der Tesla-Roamer nicht mehr viel gemein: Von den Solarzellen ist keine Spur mehr. Aus dem soliden Aufbau im Heck ist lediglich eine große Plane übrig geblieben. Es wirkt so, als hätte das Campingmobil keine der angekündigten Funktionen.

Unter entsprechenden Medienberichten finden sich zahlreiche belustigende Kommentare. Ein Leser fragt etwa, ob es sich bei dem Umbau um einen futuristischen Leichenwagen handelt. Zumeist wird kritisiert, dass der Prototyp keine der Versprechungen aus der Ankündigung halten kann.  

Rabenberg will mit seinem Tesla-Roamer im Oktober einen ausgedehnten Road-Trip in Europa starten. Im Juli kommenden Jahrs möchte er damit nach Dubai zur Weltausstellung fahren.