Produkte
07.11.2018

Harley-Davidson hat sein erstes E-Motorrad vorgestellt

Lange angekündigt ist es nun Wirklichkeit geworden: Der US-Motorradhersteller hat die Serienversion seines Elektromotorrads Livewire präsentiert.

Bereits 2014 hat Harley-Davidson erklärt, an einem Elektromotorrad zu arbeiten. Viereinhalb Jahre später hat der US-Hersteller nun die Serienversion des E-Motorrads namens Livewire auf der EICMA-Motorradmesse in Italien präsentiert.

Das Livewire wirkt wie ein sportliches Motorrad und erinnert damit nicht an die für Harley-Davidson bekannte entspannte Sitzposition.

13 slides, created on 07/Nov/2018 - 08:34:25

1/13

Harley-Davidson betont, dass das E-Motorrad extra-starke Bremsen haben wird, inklusive ABS und Traktionskontrolle. Vermutlich deshalb, weil das Livewire durch seinen Akku auch extra-schwer sein wird. Wie viel das E-Motorrad tatsächlich auf die Waage bringt, hat Harley-Davidson im Rahmen der Präsentation nicht erwähnt. Ebenso wenig hat Harley-Davidson Reichweite und Kapazität des Akkus angesprochen.

Marktstart 2019

Als Instrumentenanzeige dient ein Touchscreen-Display auf dem der Fahrer auch Musik, Navigation und Bluetooth-Geräte verwalten und steuern kann. Geladen werden kann der Akku des Livewire mit einer herkömmlichen Haushaltssteckdose oder an Ladestationen mit dem Typ-2-Stecker.

Das Livewire soll nur der Beginn einer Produktlinie sein. Denn bis 2020 will Harley-Davidson ein ganzes Portfolio an Elektromotorrädern anbieten, wie es in einer Aussendung heißt.

Ab Jänner kann das Livewire vorbestellt werden. Dann soll es auch Informationen zum Preis geben. Die ersten Modelle sollen im Laufe des kommenden Jahres ausgeliefert werden.