Produkte
07.08.2018

MacBooks: TouchBar könnte Keyboard ersetzen

Von Touchscreen bis Membran-Ummantelung: Drei Patente zeigen die mögliche Zukunft der MacBook-Tastaturen.

Laut einem Bericht von Mashable hat Apple drei Patente angemeldet, in denen die TouchBar ausgeweitet wird und sogar die Tastatur der MacBooks ersetzen könnte. Zuletzt musste Apple sich der Kritik seiner Kunden stellen und wurde sogar mit Klagen aufgrund der MacBook-Tastatur konfrontiert.

Im ersten der drei angemeldeten Patente befindet sich ein Bildschirm dort, wo normalerweise das Keyboard ist.  Auf diesem Bildschirm könnten virtuelle Tasten dargestellt werden, unter denen sich entsprechende Sensoren befinden. Außerdem wird in dem Patent eine Funktion erwähnt, die haptisches Feedback gibt und somit das Gefühl vom Drücken einer Keyboardtaste imitieren soll.

Im zweiten Patent ersetzt die TouchBar das Keyboard nicht komplett, sondern wird bloß auf den Rand der Tastatur ausgeweitet, so dass die virtuellen Buttons die haptischen Tasten umrahmen.

Im dritten Patent schließlich bleibt die haptische Tastatur erhalten, wird aber in eine Membran eingeschlossen – die taktile Funktion des Keyboards bliebe somit erhalten, die Tastatur ist aber nicht mehr anfällig für Ausfälle durch Verschmutzung.