Produkte
07.07.2018

Microsoft bringt angeblich ein günstiges Surface-Tablet

Die Gerüchte mehren sich, dass in Kürze ein neues Surface angekündigt wird, das in den USA 400 US-Dollar kosten soll.

Schon als Microsoft Windows 10 S vorstellte, wurde im Vorfeld spekuliert, dass ein dazu passendes Billig-Surface angekündigt wird. Schließlich ist diese „Light-Version“ von Windows 10 für günstigere und leistungsschwächere Geräte gedacht, wie sie etwa auch von Schulen für den Computerunterricht verwendet werden.

Dieses „Surface Lite“ kam aber nicht, obwohl viele Analysten fix damit gerechnet haben. Das scheint Microsoft aber jetzt nachzuholen. Aus mehreren Quellen gibt es Berichte, dass demnächst ein neues Surface angekündigt wird.

10 Zoll

Das Surface soll ein 10-Zoll-Display im 3:2-Format haben. Das aktuelle Surface Pro hat 12 Zoll, weshalb das neue Gerät bereits den Spitznamen „Surface Mini“ verliehen bekommen hat. Anstatt der Intel Core m- und i-CPUs sollen, je nach Ausstattungsvariante, Pentium Silver oder Pentium Gold Prozessoren zum Einsatz kommen.

Um weiter den Preis zu drücken, soll das neue Surface in der günstigsten Variante 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher haben. Es soll auch Versionen mit 8 GB RAM und eingebautem LTE-Modem geben. Das für die Surface-Serie typische Tastatur-Cover und der Stift werden nicht im Lieferumfang enthalten sein.

Angeblich ist Windows 10 Pro vorinstalliert mit der Option, auf Windows 10 S zu wechseln. Laut den Gerüchten soll die günstigste Version des neuen Surface in den USA für 400 US-Dollar erhältlich sein. In Österreich würde der Preis vermutlich bei 500 bis 550 Euro liegen. Im österreichischen Microsoft Store ist das günstigste Surface-Tablet derzeit das Surface Pro um 949 Euro.