© Microsoft

Produkte
10/29/2018

Microsoft verleiht Smartphones durch Handy-Hülle ein zweites Display

Mit einem flexiblen zweiten Screen will Microsoft Smartphones mit zusätzlichen Features ausstatten. Dabei handelt es sich um eine Demo-Studie.

Die Forschungsabteilung von Microsoft hat ein Konzept zu einer speziellen Handy-Hülle veröffentlicht. Das Handy-Cover verfügt über ein E-Ink-Display und verleiht Smartphones damit einen zweiten Bildschirm.

Das Microsoft-Forschungsteam versucht damit Smartphones mit mehr Bildschirmfläche  auszustatten, ohne dabei tiefgreifende Änderungen an der herkömmlichen Smartphone-Architektur vornehmen zu müssen. Wie es in der Projektbeschreibung heißt, ist das E-Ink-Display der Handy-Hülle nicht touchfähig. Dafür wurden am unteren Ende des Screens fünf Touch-Buttons integriert.

Auch für den Fall, dass das Handy-Cover-Display mit einem Touchscreen ausgestattet wird, hat Microsoft Anwendungsszenarien vorgelegt. So könnte etwa das Zweit-Display als Tastatur verwendet werden. Die spezielle Handy-Hülle wurde übrigens für ein Lumia 640 entwickelt.

Microsofts faltbares "Taschen-Tablet"

Auch wenn das Display-Handy-Cover vielleicht nie auf den Markt kommen wird, zeigt es, wie Microsoft versucht, Smartphones-Funktionen durch ein zweites Display zu erweitern. Diese Ideen könnten bei einem kommenden Microsoft-Produkt zur Anwendung kommen.

Denn Microsoft arbeitet offenbar seit einiger Zeit an einem neuen Surface-Gerät. Das faltbare Tablet mit dem Projektnamen Andromeda, verfügt über ein Dual-Display. Microsoft hatte bereits zuvor an einem Notizbuch-artigen Gerät, dem Surface Mini, gearbeitet, das jedoch nie veröffentlicht wurde. Laut früheren Berichten könnte das Tabelt bald auf den Markt kommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.