A woman walks past an Oppo advertisement at a shopping mall in Shanghai

© REUTERS / ALY SONG

Produkte

Nächstes E-Auto aus China könnte von Oppo kommen

Nach Huawei und Xiaomi überlegt nun auch der chinesische Smartphone-Riese Oppo, ins Geschäft mit der Elektromobilität einzusteigen. Wie nicht namentlich genannte Quellen angeben, könnte Oppo ein eigenes Autos planen. Von den Plänen berichtet Gizchina.  Demnach lotet Oppo-CEO Chen Mingyong Möglichkeiten innerhalb der Industrie aus. Offiziell etabliert wurde das Projekt aber firmenintern noch nicht, wie es heißt.

Demnach hat sich Mingyong bereits mit mehreren relevanten Playern am chinesischen Automarkt getroffen. Derzeit werden Vorbereitungen getroffen, ein entsprechendes Team bei Oppo zusammenzustellen. Federführend ist dabei unter anderem  Guo Yandong, der vergangenes Jahr von Xiaopeng Motors zu Oppo gewechselt war.

Von Smartphones zu Autos

Dass Smartphone-Hersteller wie Oppo und Xiaomi in den Automarkt vordringen wollen, ist aktuell ein weit verbreiteter Trend. Sie wollen vor allem durch ihre Erfahrung mit Software punkten und vernetzte Smart Cars entwerfen. Oft werden dabei auch Partnerschaften mit etablierten Autoherstellern eingegangen. Zuletzt sorgten auch Berichte über ein angebliches Apple Car für Aufsehen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare