© CharaChorder

Produkte

Neuartige Tastatur verspricht 7-mal schnelleres Tippen

Anstatt Buchstaben nacheinander einzutippen setzt die Tastatur CharaChorder Lite auf das simultane Drücken aller relevanten Buchstaben für ein Wort und die automatische Erkennung des beabsichtigten Begriffs. Das Produkt ist die Idee des Unternehmens CharaChorder, das mit Eingabegeräten experimentiert. Der CharaChorder Lite soll mit Hilfe einer Kickstarter-Kampagne den Sprung zum Serienprodukt schaffen.

QWERTY und darüber hinaus

CharaChorder setzt sich aus den Begriffen "Character" und "Chord" zusammen, soll also quasi "Buchstabenakkorde" ermöglichen. Die Lite-Tastatur ist bereits die zweite Produktidee des Start-ups. Mit herkömmlichem QWERTY-Tastenlayout und nicht vorhandenem Rahmen sieht sie einer normalen Tastatur sehr ähnlich.

Das erste Projekt von CharaChorder wirkt hingegen wie ein haptisches Eingabeinstrument aus der Zukunft. Beide Hände sitzen dabei auf separaten Modulen und jeder Finger steuert eine Art Joystick. Statt eindimensionalem Tastendruck ermöglicht das Gerät dreidimensionale Fingerbewegungen und Eingaben, was die Tippgeschwindigkeit enorm erhöhen soll.

Denken und tippen

Auch mit dem CharaChorder Lite soll die Tippgeschwindigkeit deutlich höher als die Durchschnittsrate von 40 Wörtern pro Minute mit normalen Tastaturen liegen. Das Unternehmen peilt gar 300 WPM an - was über dem Durchschnitt von 250 WPM beim Lesen liegen würde.

Die eigenen Produkte werden mit dem Slogan "dieser Text wurde mit Denkgeschwindigkeit geschrieben" beworben. Um derartige Geschwindigkeiten zu erreichen, benötigt es einiger Übung, weshalb CharaChorder auch eine eigene Trainingssoftware anbietet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare