Produkte
02.04.2018

OnePlus 6 wird empfindlich teurer

Nach dem Erfolg des OnePlus 5T hebt der chinesische Smartphone-Hersteller den Preis für das geplante OnePlus 6 an.

Dass das OnePlus 6 eher früher als später auf den Markt kommen wird - Insider gehen davon aus, dass es noch im April soweit sein könnte - ist mittlerweile klar. Nach diversen durchgesickerten Spezifikationen und Bildern von Prototypen gibt es nun erstmals auch Informationen zum Preis. Und der dürfte keinen Grund zur Freude bieten. Laut Gizmochina wird das Smartphone nämlich um zehn Prozent teurer.

In China ab 425 Euro verfügbar

So ist die 64-Gigabyte-Version in China um 3299 Yuan (425 Euro) gelistet, während der Vorgänger, das OnePlus 5T noch um 2999 Yuan (386 Euro) verfügbar war. Im Vergleich zu den Top-Modellen von Apple und Samsung ist das immer noch günstig, gleichzeitig folgt OnePlus damit dem allgemeinen Trend zu Preiserhöhungen bei den Spitzenmodellen der Smartphone-Anbieter. Die 128-GB-Variante wird 3799 Yuan (489 Euro) kosten, die 256-GB-Version kommt auf 4399 Yuan (566 Euro).
 

Neben den Preisinformationen hat Gizmochina auch ein Bild der offiziellen Hülle des OnePlus 6 zugespielt bekommen. Dieses zeigt eine vertikale Aussparung auf der Rückseite, was darauf hindeutet, dass beide Kameras, LED-Blitz und Fingerprint-Scanner anders als beim OnePlus 5T nicht horizontal sondern vertikal angeordnet sein werden.

Das deckt sich auch mit bereits veröffentlichten Fotos eines Prototypen. Diesen Berichten zufolge soll das OnePlus 6 darüber hinaus wie das iPhone X eine Aussparung ("Notch") auf der Display-Vorderseite bekommen.