Woman texting and drinking coffee outdoors.

© Getty Images / filadendron/istockphoto

Produkte

Preis und Kamera: Was beim Handykauf wirklich zählt

Für drei von vier Handynutzer*innen ist das Netz, in dem sie surfen, so unwichtig wie die Farbe ihres Geräts. Der Preis für das Mobiltelefon und die Qualität der Kamera sowie die Akkuleistung sind hingegen die entscheidenden Faktoren für eine Kaufentscheidung. Auch Dual-SIM und Kopfhörerbuchse sind Kund*innen der Plattform tarife.at wichtig, obwohl Firmen zunehmend darauf verzichten.

Wieviel User*innen zahlen

Drei Viertel der Nutzer von tarife.at suchen 0-Euro-Handys und zahlen lieber monatlich etwas mehr, um bei der Anschaffung des Handys keine Ausgaben zu haben. Von den anderen will ein Drittel zwar nur maximal 200 Euro zahlen, aber im Schnitt werden bis zu 600 Euro für das Mobiltelefon ausgegeben. Apple-Anhänger*innen legen im Schnitt 800 Euro aus. Markentreu sind dabei vor allem Apple-User*innen.

Ein Drittel der User*innen sucht inzwischen nach 5G-fähigen Smartphones, vor allem, wenn sie bereit sind, mehr Geld für ihr Gerät auszugeben. Aktuell einen passenden 5G-Tarife suchen aber nur vier Prozent.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare