© Puma

Produkte
04/19/2019

Puma sucht Tester für seine selbstschnürenden Schuhe

Bei Puma kann man sich ab sofort für das Beta-Programm für den selbstbindenden Trainingsschuh Fi bewerben. Leider sind nicht alle willkommen.

Nike hat den Anfang gemacht und mittlerweile zwei selbstbindende Schuhe veröffentlicht. Im Jänner hat Puma angekündigt, auch einen solchen High-Tech-Schuh zu bringen. Allerdings soll das erst 2020 soweit sein.

Die Zeit bis dahin soll für die Feinabstimmung genutzt werden. Dazu hat Puma jetzt ein Beta-Programm gestartet. Noch bis zum 28. April 2019 kann man sich auf der Website oder in der PUMATRAC-App dafür bewerben – wenn man die Voraussetzungen erfüllt.

Dazu muss man 18 Jahre alt sein und in einem der folgenden Länder leben: Deutschland, USA, Großbritannien, Japan, Hong Kong (China), Schweden, Dänemark, Norwegen, Spanien, Indien oder Türkei. Als in Österreich lebender Schuh-Fan hat man also leider keine Chance darauf, den smarten Treter schon vor dem Marktstart im Jahr 2020 zu testen.

Puma nennt seine selbstschnürende Technologie Fi, was für Fit Intelligence steht. Zieht man den Schuh an, schnürt er sich automatisch zu. Durch das Wischen nach oben oder unten auf der Sensorfläche an der Zunge kann die Schnürung manuell fester und lockerer eingestellt werden. Einstellungen können auch per App am Smartphone oder Apple Watch vorgenommen werden.

Der erste Fi-Schuh ist ein Trainingsschuh für Workouts und leichtes Laufen. Sollte sich dieser gut verkaufen, werden voraussichtlich weitere Modelle verfolgen. In den USA sollen die Schuhe 330 US-Dollar kosten. Hierzulande werden es vermutlich 300 Euro sein.