© Samsung

Produkte
12/18/2018

Samsung Galaxy S10: Kamera-Loch wird kleiner als beim A8s

Ein geleaktes Foto einer Schutzfolie lässt vermuten, dass Samsung das neue Inifinity-O-Display deutlich verbessert hat.

Das Samsung Galaxy S10 wird wohl eine deutlich kleinere Aussparung an der Front haben als das zuletzt präsentierte Galaxy A8s. Dort hat das Unternehmen ja erstmals auf einen Notch verzichtet und die Kamera an der linken oberen Ecke ins Display integriert.

Wegen der vergleichsweisen dicken Ränder wirkt das Loch aber relativ groß. Beim Topmodell wird sich das vermutlich ändern, wie eine Bildschirmschutzglas zeigt, das dem Leaker Ice universe in die Hände gefallen ist.

Im Gegensatz zum A8s wird des Frontkamera beim Galaxy S10 wohl rechts- statt links-oben verbaut. Beim 6,4-Zoll großen S10 Plus soll es dort wegen der zusätzlichen Weitwinkel-Linse überhaupt zwei Löcher geben – unklar ist noch, ob diese unterschiedlich groß sein werden.

Es stellt sich auch die Frage, ob bei der aufgetauchten Schutzfolie nur die Kamera oder aber auch deren Rand ausgespart wird. In jedem Fall ist anzunehmen, dass Samsung seit der Präsentation seines ersten Geräts mit Infinity-O wohl Zeit hatte, die Produktion des Displays für künftige Smartphones zu verfeinern, speziell wenn es sich um ein Flaggschiff-Modell handelt.