Produkte
12.11.2018

So viel soll Samsungs faltbares Smartphone kosten

Wie Industrieexperten jetzt vorhersagen, wird man für die neue Technik wohl sehr tief in die Tasche greifen müssen.

Bei Samsung stehen Anfang des kommenden Jahres gleich zwei Produktpräsentationen an, verlautbaren Insider-Quellen jetzt gegenüber der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap News. Im Februar soll das Galaxy S10 vorgestellt werden, einen Monat später soll davon dann eine 5G-Version des neuen Flaggschiffs erscheinen, gemeinsam mit einem faltbaren Smartphone, das vermutlich den Namen Galaxy F tragen wird. Es könnte allerdings zum Marktstart rund 1800 US-Dollar kosten.

4,6-Zoll oder 7,4-Zoll

Den Grund für diesen extrem hohen Preis sehen die Experten in der limitierten Stückzahl: Vorerst sind nur eine Million Geräte geplant, das hat Samsung Electronics CEO Koh Dong-Jin zuletzt selbst angekündigt. Das Galaxy F soll bereits über den neuen Funkstandard 5G und einen 7,4-Zoll großen Bildschirm verfügen, der sich auf 4,6-Zoll nach innen zusammenklappen lassen lässt. Einen genaueren Blick auf das Gerät könnte Samsung bereits im Februar im Rahmen der Galaxy S10 Präsentation gewähren, die wahrscheinlich im Rahmen des Mobile World Congress stattfinden wird.