© APA - Austria Presse Agentur

Produkte

Spusu gibt Kunden mehr Datenvolumen bei EU-Roaming

Der virtuelle Mobilfunker Spusu hat bei der Einführung der EU-Roaming-Regelung eine Ausnahmegenehmigung bewilligt bekommen. Grund dafür war schlichtweg, dass die Tarife zu günstig waren, weswegen man gar kein EU-Roaming anbieten hätte müssen. Nicht zuletzt aufgrund des Drucks durch die Konkurrenz, hat sich der Anbieter aber dafür entschieden, dennoch bis zu einem Gigabyte EU-Roaming in die Tarife zu inkludieren.

Diese Beschränkung fällt nun weg, wie Spusu am Dienstag bekannt gegeben hat. Kunden bekommen also das volle Roaming nach den EU-Regeln. Beim Tarif Spusu 1.500 sind nun 1,3 Gigabyte EU-Roaming inkludiert, bei 5.100 sind es 2,9 Gigabyte und bei 11.110 sind es 3,67 Gigabyte.

Von der Änderung betroffen sind alle neuen Tarife. Aufpassen müssen Bestandskunden: Sie werden nicht automatisch umgestellt, sondern müssen sich erst bei der Service-Hotline melden, um eine aktualisierte Version ihres Tarifs nutzen zu können.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!