Der rechteckige Empfänger für Starlink Satelliten-Internet

© SpaceX

Produkte

Starlink stellt kleineren und leichteren Satellitenempfänger vor

Starlink, die Internet-Provider-Sparte von SpaceX, hat ein neues Empfangsgerät vorgestellt. Neben einer klassischen Satellitenschüssel kann man eine Versorgung mit Satelliten-Internet künftig auch mit einem rechteckigen Empfänger erhalten. Wie CNet berichtet, hat das Gerät die Genehmigung durch die US-Telekombehörde FCC erhalten. Bereits vor Monaten hatte SpaceX angekündigt, an neuer Hardware zu arbeiten, um seine Produktionskosten zu senken.

Rechteck statt Kreis

Der neue Empfänger ist 30 Zentimeter breit und 50 Zentimeter lang. Mit 4,2 Kilogramm Gewicht wiegt er ca. die Hälfte seines runden Vorgängers (7,3 kg). Der Montagemast wurde ebenfalls schlanker gestaltet. Für die Befestigung an Hausdächern oder Fassaden bietet Starlink eine Reihe von Adaptern. Außerdem kann der Empfänger an einem dreibeinigen Standfuß montiert und so am Boden aufgestellt werden.

Vergleich der 2 Typen von Empfängern für Starlink Satelliten-Internet

Vergleich der 2 Typen von Empfängern für Starlink Satelliten-Internet

Preis und Leistung

Der neue Empfänger wurde mit einem neuen Router kombiniert, der bessere MIMO-Fähigkeiten als sein Vorgänger besitzt (3x3 statt 2x2). Der Preis für den neuen Empfänger soll jedoch derselbe wie jener für die runde Schüssel sein. 499 Euro werden für die Hardware fällig sein. Für die Internetverbindung über die Starlink-Satelliten zahlt man monatlich 99 Euro. DIe durchschnittliche Bandbreite im Download beträgt bisher 78 Mbit/s. Der Wert soll aber mit dem Ausbau der Starlink-Konstellation auf bis zu 300 Mbit/s steigen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare