FILE PHOTO: FILE PHOTO: FILE PHOTO: FILE PHOTO: FILE PHOTO: Man walks by Tesla Model 3 sedans and Tesla Model X sport utility vehicle at a new Tesla showroom in Shanghai

© REUTERS / SUN YILEI

Produkte

Teslas können nach Feiertage-Update Lichtshows aufführen

Für die Weihnachtsfeiertage hat sich Tesla schon in der Vergangenheit Spezielles einfallen lassen, etwa die individuelle Anpassung von Hup-Geräuschen. Nun bringt der US-Elektroautohersteller sein Software-Update V11.0 heraus. Dieses bringt neben anderen Neuerungen die Möglichkeit einer "Tesla Light Show". Wie so etwas konkret aussehen kann, wird in einem Instagram-Video gezeigt.

Software-Download notwendig

Als Tesla-Besitzer*in kann man eine Light Show erzeugen, indem man die kostenlose Open-Source-Software xLights auf seinen Computer lädt, wie Gizmodo berichtet. In der Software kann man Lichtshows kreieren und auf einem USB-Stick speichern. Mit diesem wird die Choreografie in den Tesla geladen und auf Wunsch ausgeführt. Laut einem Blog-Eintrag von Tesla sollte die Funktion in allen neueren Model S und Model X, sowie in allen Model 3 und Model Y funktionieren.

Externe Lautsprecher als Megafon

Auf Github hat Tesla ebenfalls eine Anleitung zur Erschaffung von Lichtshows hinterlassen. Alternativ zum eigenen Basteln kann man auch auf bereits vorhandene Choreografien von anderen Tesla-Fans zurückgreifen. Abgesehen von der Tesla Light Show bringt die Software V11.0 auch noch andere Neuerungen, etwa neue Spiele für Ladepausen, die Integration von TikTok oder die Verwendung der externen Lautsprecher als Megafon. Für das Fahren um Kurven kann außerdem fortan eine Kameraansicht des "Blinden Flecks" am Display angezeigt werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare